Laborwerte gehören zum Standard der tierärztlichen Diagnostik.

Wichtig für Podenco- und Galgohalter: bei Wind-/ Laufhunden gelten

rassespezifische Referenzwerte

Um Irritationen zu vermeiden, geben wir hier einige Werte an. Besprechen Sie mit Ihrem Tierarzt die Befunde und interpretieren Sie nicht selbst, anhand von allgemeinen Normwerten für Hunden.

Die roten Blutkörperchen, Erythrozyten (im Befund auch mit RBC abgekürzt) liegen beim Laufhund zwischen 7,4 – 9,0  x10/6/ml (Normwerte bei Nicht-Windhunden 5,5 – 8,8)

Der Blutfarbstoff, Hb / Hämoglobin liegt zwischen 19 – 21 g/dl (Nicht-Windhunde 15 – 19).

Hämatokrit  55 – 65  Vol% (Nicht-Windhunde 37 – 52). Dieser Wert gibt das Verhältnis von flüssigen zu festen Blutbestandteilen an und ist bei einem dehydrierten Hund erhöht, bei einer Anämie hingegen erniedrigt.

Die weissen Blutkörperchen, Leukozyten (im Befund auch WBC) sind in der Regel niedriger (3.500 – 6.500 pro ml)  als bei anderen Hunden liegen (6.000 – 12.000 pro ml). Ein erhöhter Wert ist beispielsweise bei bakteriellen Infektionen zu verzeichnen, ebenso wie bei Infekte.
Achtung: auch verschiedene Medikamente beeinflussen die Leukozytenanzahl.

Die Blutplättchen, Thrombozyten spielen eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung:  80.000 – 200.000 (Nicht-Windhunde 150.000 – 400.000). Bei einer Babesiose sind sie beispielsweise erniedrigt, es kommt zu Einblutungen.

Proteine: Die Eiweißbestimmung  ist ein wichtiger Beurteilungsfaktor bei einer Leishmaniose. Veränderte Werte sind zu beobachten bei Mangelernährung, fehlender Flüssigkeitszufuhr, Anstrengung = erhöht; bei Durchfallerkrankungen, Lebererkrankungen = erniedrigt. Nierenerkrankungen führen zu Eiweißverlust und die Bestimmung der einzelnen Globuline (α, β,Υ) geben Aufschluss über den Verlauf einer Entzündung und Leberproblematik.

Gesamteiweiß 
45 – 60 g/l (Nicht-Windhunde 56 – 75 g/l)
Kreatinin (Krea) ist abhängig von der Muskelmasse. Bei einer Nierenerkrankung verändert sich sowohl der Kreatininwert als auch der Harnstoff im Blut. Speziell beim Kreatinin sind die Befunde rassesepzifisch zu beurteilen ! Bei kleineren Hunden kann der Wert im Normbereich sein und dennoch eine Nierenproblematik bestehen, das es sich beim Krea um einen eher groben, unsensitiven Wert handelt, der nur eine eingeschränkte diagnostische Beurteilung zulässt. Die Laborempfehlung lautet: Inulin-Ausscheidungstest als Methode der Wahl zur Nierenfrühdiagnostik.
T4 – Schilddrüsenhormon liegt niedriger als bei anderen Hunden. Referenzbereich bei Nicht-Windhunden 12-36 nmol/l, bei Welpen unter 10 Monaten 20-45 nmol/l)

Die Creatinkinase – CK – ist ein Leitenzym für die Diagnose von Schädigungen der Herz- und Skelettmuskulatur und sollte nicht höher als 100 U/l liegen.

Die verschiedenen Leberenzyme – GOT, GPT, y-GT, steigen bei einer Lebererkrankung an und reagieren bei verschiedenen Medikamente, da diese  über die Leber abgebaut werden müssen.
Normwerte: GOT (auch ASAT) bis 22 U/l
GPT (auch ALAT) bis 36 U/l
y-GT (auch GGT) bis 6 U/l

 

Bedenken Sie bitte, dass die Werte abhängig von verschiedenen Faktoren sind:

dem Alter des Hundes und dem Trainingszustand, der Rasse, der Ernährung und vom jeweiligen Testverfahren im Labor.

Diese und andere Infos im Internet dienen nicht der Auswertung, sondern einer allgemeinen Übersicht.

Um eine aussagekräftige Auswertung zu erhalten, sprechen Sie Ihren Veterinär an.

Ihr Tierarzt ist geschult und kann die jeweiligen Befunde auswerten und Ihnen erläutern.

 

Bei Podencos und Galgos sind auch hinsichtlich einer Narkose Besonderheiten zu beachten.

Aufgrund des geringeren Körperfettanteils muss zwingend das exakte Körpergewicht vor der Narkose bestimmt werden. Idealerweise wird Ihr Tierarzt eine Inhalationsnarkose anwenden, sprechen Sie ihn darauf an. Auch die konstante Körpertemperatur während und nach dem Eingriff ist beachtenswert, da ein Windhund durch das verringerte Unterhautfett schneller auskühlt.

Weitere Informationen zum Thema Windhund und Narkose lesen Sie hier.

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'.

Schließen