Helfen Sie mit Ihrer Flugpatenschaft



 

Der nächste Urlaub oder Arbeitsaufenthalt in Spanien ist geplant ?

Mit Ihrer Flugpatenschaft können Sie einem Hund helfen, nach Hause zu reisen.

Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf, teilen Sie uns das geplante Reisedatum, Abflughafen und Ankunftsort mit und wir kümmern wir uns um die Organisation, Vorbereitung und alles Notwendige.

 



Jeder Hund, der über PiN reist, wird Zuhause erwartet.

Kein Tier kommt in ein Tierheim !

 

Jeder Hund, der über PiN reist ist sorgfältig vorbereitet,

verfügt über einen Mikrochip, gültige Mehrfachimpfung, EU Pass, Gesundheitszeugnis und Befunde (Mittelmeercheck und weitere Blutwerte).

Sie als Flugpate erhalten von uns vor der Reise der unsere Mobilfunknummern.
Wir sind natürlich immer für Sie zu erreichen und koordinieren Überbringer in Spanien, Flugpate und neue Halter.



Podenco in Not e.V     Tierschutz mit Verantwortung

Ihre Spende

ist eine wesentliche Hilfe!
Sparkasse Allgäu
DE25 733500000610636268
BYLADEM1ALG

jetzt helfenund spenden

Podenco in Not e.V.
D-87669 Rieden am Forggensee
Telefonisch erreichen Sie uns
unter (049) 08362 922 697 von
Mo - Fr  12:00 - 12:30 Uhr
Mo - Fr  17:30 - 18:30 Uhr
Sa + So 11:00 - 12:00 Uhr
Sa + So 15:00 - 17:00 Uhr

.

Ja, ich fliege von Spanien nach Deutschland !

 

N

Aufgabe des Flugpaten

Sie sind Begleitperson für einen Hund während einer Flugstrecke. Das wirkt sich weder auf Ihren Ablauf, noch auf die Kosten oder Organisation aus, denn wir übernehmen von der Organisation bis zur Vorbereitung und dem Einchecken alles. Sie werden am Zielflughafen vom neuen Halter erwartet, der den Hund in Empfang nimmt.

 

N

Warum braucht ein Hund einen Flugpaten ?

Zeitintensive und für die Tiere belastende Fahrten mit einem PKW oder gar LKW kommen für uns nicht in Frage. Natürlich könnte der Hund auch allein gebucht werden, aber: ohne Flugbegleiter wurde das Tier als Frachtgut behandelt.

 

N

Wer kann Flugpate werden ?

Jeder Reisende, der einen Flug plant oder bereits gebucht hat, kann sich als Flugpate zur Verfügung stellen. Wir bevorzugen Flugpaten, die nicht aus Übereifer ‘so viele wie möglich’ mitnehmen möchte, sondern einen Hund begleitet.

 

N

Die gesetzlichen Bestimmungen

Notwendig ist eine gültige Tollwutschutzimpfung und deren Nachweis in einem EU-Pass, ein Chip nach ISO Norm sowie TRACES Papiere. Unsere Hunde verfügen zudem über eine Mehrfach-Impfung, ein Gesundheitszeugnis und sind auf die sogenannten Mittelmeerkrankheiten getestet.

N

Überprüft der Zoll die Papiere des Hundes ?

Möglicherweise ja, aber Sie erhalten gültige, sogenannte TRACES Papiere, ausgestellt vom Amtstierarzt in Spanien, der den Hund auch persönlich anschaut, seine Impfungen und den Chip überprüft und anschließend die Reiseunterlagen und das Gesundheitszeugnis ausstellt. Für die Ausreise, bzw. Einreise nach Deutschland gelten die Bestimmungen für das jeweiligen Land. Für Spanien bedeutet das:

  • ein Hund muss mindestens 3 Monate alt sein,
  • eine gültige Tollwutimpfung vorweisen können,
  • die mindestens 21 Tage her ist und nicht länger als 12 Monate zurückliegt,
  • Traces Papiere aus denen die Reisedaten, der verantwortliche Verein und die Daten des Hundes sowie des amtstierärztlichen Stempels hervorgehen.

Bitte achten Sie auf diese Papiere auch, wenn Sie einem anderen Verein mit Ihrer Flugpatenschaft helfen möchten, sonst besteht die Gefahr, dass ein Hund am Zoll beschlagnahmt wird. Die Folge kann die Rückreise in das Ursprungsland oder die Unterbringung in einem Tierheim sein. Das möchte sicher jeder verantwortliche Tierfreund vermeiden.

N

Planung vor der Reise

Am besten Sie sagen vor Reiseantritt Ihrem Reisebüro oder Ihrer Fluggesellschaft, dass Sie einen Hund mitbringen werden. Auf diese Weise wird für den Rückflug ein Platz für die Transportbox reserviert. Haben Sie diese Vorreservierung nicht gemacht, übernehmen wir dies gern.

 

N

Wie kommt der Hund ins Flugzeug ?

Unsere Kontaktperson vor Ort checkt den Hund ein. Sie erhalten dann den Impfpass und das Gesundheitszeugnis und natürlich eine Informationen zum Kontakt mit dem Ansprechpartner am Zielflughafen. Wir setzen uns aber schon vorab mit Ihnen in Verbindung, so dass Sie jederzeit informiert sind.

 

 

N

Wer übernimmt die Kosten ?

kurze Antwort: Podenco in Not e.V. übernimmt alle anfallenden Kosten. Wir sorgen für die Vorbereitung, Transport zum Flughafen, nehmen den Hund am Zielflughafen wieder in Empfang und übernehmen die Kosten, die wir direkt vor Ort in Spanien bar bezahlen.

 

welche Airline ?

welche Airline ?

 

Wichtig zu wissen:

Wenn Sie uns mitteilen, wann Sie welchen Flug gebucht haben, lassen wir Sie wissen, ob ein Vierbeiner mitreisen könnte. Manche Airlines nehmen keine Hunde mit (EasyJet, RyanAir)  oder nur in der Kabine oder nur bis zu einer bestimmten Grösse (FlyDBA bis 5 kg, German Wings bis 8 kg).

 

 

 

N

Die Ankunft in Deutschland

Sie werden in Deutschland am Ankunftsflughafen erwartet. Ein Mitarbeiter des Flughafens wird den Hund in der Box auf einem Gepäckwagen aushändigen, dann dürfen Sie den Gepäckwagen durch die Absperrung fahren und werden schon erwartet – Ihre Hundepatenschaft ist also ein kurzes Vergnügen.

 

N

Erfahre ich wie es dem Hund dann geht ?

Wir informieren alle, die den Vierbeiner ein Stück auf seinem Weg in sein Zuhause begleitet haben, vom Paten über die Mitglieder und natürlich auch den Flugpaten. Wir meinen, das Teilhaben am Happy End ist die grösste Motivation und Freude, für Sie, für uns, für die neuen Halter und vor allem für die spanischen Tierfreunde.

 

Ihre Hilfe ist seine Chance

 

 

Ja, ich fliege von Spanien nach Deutschland !

 

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!