TADISA

Galga (w)
gestromt
geb. ca. – folgt-
Schulterhöhe 60 cm

Tadisa hat viele Monate auf der Strasse gelebt. Gemeinsam mit einem Galgorüden (Tembani) hat sie 8 Welpen. Der Galgo und die Welpen konnten eingefangen werden, nur bei Tadisa gestaltete sich das sehr schwierig.
Immer wieder haben die spanischen Tierfreunde sie gefüttert und versucht ihr Vertrauen zu gewinnen. Plötzlich war sie dann nicht mehr an dem Platz, an dem sie sonst immer zu sehen war. Tagelange Suche, tagelanges Bangen, dann wurde sie gesehen, verletzt! Sie hatte dann quasi Glück im Unglück, denn nur aufgrund der Verletzung, die sie in ihrer Bewegung eingeschränkt hat, gelang es sie zu sichern. Sie ist schwach und erschöpft und kann aufgrund der Verletzung nicht zu den Welpen.

 

 

Telefonzeiten 08362 922697

Mo - Fr:
12:00 - 12:30
17:30 - 18:30
Sa - So:
11:00 - 12:00
15:00 - 17:00

jetzt erreichbar

Charakter

-folgt-

die Verletzung

Tadisa ist laut tierärztlicher Erstuntersuchung in ein Fangeisen geraten. Die Situation war so, dass die Tierschützer immer wieder in dem Gebiet nach der Hündin gesucht haben. Die Bauern, denen die Felder gehören, haben das nicht gern gesehen und wir vermuten, dass sie selbst tätig geworden sind und eine Falle aufgestellt haben.

Das Fangeisen hat die Galga schwer verletzt, aber sie konnte flüchten. Sie muss unglaubliche Schmerzen gehabt haben. Die Verletzung ist bereits einige Tage alt und die Wunde ist stark infiziert. Wir ersparen Ihnen die Bilder. Wie gut, dass die Erstversorgung rasch und unverzüglich in der MedStation möglich war.

Tadisa wurde sofort operiert, aber die Pfote konnte nicht mehr ganz gerettet werden. Die Sehnen waren abgerissen, das Gewebe bis auf den Knochen ebenso, die Verletzungen zu massiv. Innerhalb der Operation wurde der Fuß versorgt und ein Teil des Pfotenballengewebes rekonstruiert, so dass bei guter Heilung eine gute Belastbarkeit zu erwarten ist.

die Heilungsphase

05.09.18
Woher nimmt dieser Hund die Fröhlichkeit und das Vertrauen in menschen ? Tadisa ist unglaublich tapfer und hat schon die ersten Schritte gewagt. Sie ist natürlich noch in der MedStation untergebracht, darf aber kurz nach draussen um sich zu lösen. Die täglichen Wundkontrollen sind sicher nicht sehr angenehm für sie und trotz Schmerzmittel sind sie auch nicht schmerzfrei, sie ist aber sehr brav und lässt den Verbandswechsel ganz ruhig zu.

ihr Zuhause

sollte bei Menschen sein, die weder einen Begleithund für Joggerrunden noch ausgedehnte Wanderungen suchen. Noch ist die Belastbarkeit nicht zuverlässig einzuschätzen, aber aus unserer Erfahrung können wir sagen, dass Hunde wie Anjali oder Sayani, mit ähnlichen Verletzungen, gut mit ihrer Situation zurecht kommen.

Tadisa ist eine besondere Hündin auf der Suche nach besonderen Haltern. Ein grosser, sicher eingezäunter Garten ist Voraussetzung für ihr neues Zuhause. Auch wenn sie den Fuß belasten wird, kann mit zunehmendem Alter der Garten eine grosse Hilfe sein.

Katze

keine Erfahrung

Tadisa wird unterstützt von ihrem Patenteam: Daniela L.
Helfen auch Sie einem Hund mit Ihrer Patenschaft !

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Shadow
Slider
der erste Schritt

Wir freuen uns über Ihre ernst gemeinte Anfrage und bitten um Verständnis, dass wir nur schriftliche Anfragen beantworten. Nach Ihrer Anfrage erhalten Sie unseren Fragebogen, anschließend führen wir ein ausführliches Telefonat in dem Sie uns und wir Ihnen offene Fragen beantworten.

Verhalten

Die Informationen zu den einzelnen Tieren sind stets auf dem aktuellen Stand, ebenso wie Bilder und Daten zu Größe, Alter etc. die wir nach bestmöglichem Wissen und nach tierärztlicher Einschätzung im Text vermerken.

Bitte bedenken Sie, dass sich ein Hund im Tierheim anders verhält als in einem Privathaushalt. Manche sind ruhiger, manche nervös, manche ängstlich, viele haben eine ungute Zeit auf der Strasse oder beim Jäger hinter sich. Es gelten andere Spielregeln bei 100 oder 200 Hunden, als in einer sicheren, vertrauten Umgebung mit fester Bezugsperson.

Wir beschreiben ein Verhalten, dass der Hund JETZT, im Tierheim zeigt. Die BetreuerInnen sind sehr engagiert, dennoch fehlt es oft an der nötigen Zeit, um jedem Hund die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die er braucht.

Rasseanteile

Fragen nach Rassenanteilen können wir nur bedingt beantworten, manchmal sind sie offensichtlich, manchmal nicht. Wichtiger ist uns und hoffentlich auch Ihnen der Charakter.

Gesundheit

Alle vorgestellten Hunde sind entwurmt, gechipt, geimpft, negativ auf so genannte Mittelmeerkrankheiten getestet und kastriert. Sie werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt und bei längerem Tierheimaufenthalt selbstverständlich auch nachgeimpft und nachgetestet.

Adoptionsvertrag & Kosten

Bitte lesen Sie dazu unsere Adoptionsinformationen

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen