Die Kosten

 

 

 

 

 

 

 

 

Neben allen anderen Überlegungen

‚Habe ich ausreichend Zeit für einen (weiteren) Hund?‘

‚Nehme ich die Herausforderung an ?‘

‚Ist für alles gesorgt, an alles gedacht, Zeit und Abwesenheitszeiten, Plan B und Urlaub etc.?‘

spielt natürlich auch der finanzielle Aspekt eine Rolle.

 

Was ‘kostet’ eigentlich ein Hund, wenn er aus Spanien kommt ?

 

Zahle ich den Flug ? Die Mittelmeertests ?

Ist er geimpft ?

Kommen Kosten für die Kastration und Untersuchungen auf mich zu ?

Telefonzeiten (049) 08362 922697

Mo - Do:
11:30 - 12:30
17:30 - 18:30
Fr:
11:29 - 12:30
17:30 - 18:30
Sa - So:
11:00 - 12:00
15:00 - 17:00

jetzt keine Telefonzeit

Die Hunde, die unter dem Schutz von Podenco in Not stehen, wurden mindestens einmal (meist häufiger) einem Tierarzt vorgestellt. Sie sind entwurmt, geimpft, kastriert und medizinisch versorgt. Sie haben einen umfassenden Bluttest, inklusive der Mittelmeererkrankungen.

Oftmals benötigen die Tiere bei der Aufnahme im Tierheim eine Aufbaunahrung, manchmal auch zusätzliche Unterstützung durch Aufbaupräparate. Manche Hunde sind verletzt, müssen medizinisch versorgt und therapieert werden bis sie wieder stabil und fit sind.

Die Hunde unter unserem Schutz reisen von einem Flugpaten begleitet in ihr Zuhause, die Kosten für den Flug sowie für die bereitgestellte Transportbox übernimmt der Verein. Es verlangt eine aufwändige Logistik und viele helfende Hände, damit die Box von Deutschland nach Spanien kommt, mit dem Hund wieder nach Deutschland und zurück nach Spanien gelangt.

Die Hunde unter unserem Schutz tragen einen Mikrochip, sind registriert und reisen mit einem (Windhund-)Halsband, inklusive Kennungsmarke, ggf. mit einem Hundemantel und einem Geschirr in ihr neues Zuhause.

All dies setzt eine gute Planung und Organisation voraus.

Geschirre müssen gekauft und bereit gestellt werden, ebenso wie Halsbänder, Marken, Mäntel, Boxen…

Der neue Halter tätigt vor der Ankunft des Hundes eine Spende, nur einen kleinen Teil der vorausgegangenen Kosten abdeckt und bei weitem nicht die tatsächliche Höhe der Auslagen. Deshalb ist es wichtig, dass die Spender, Vereinsmitglieder und Paten unser Engagement unterstützen. Ohne diese Spenden könnten wir unseren Einsatz nicht finanzieren.

 

Wie Sie Ihren Beitrag leisten können ?

mit Ihrer

mit Ihrer

mit Ihrem Beitrag zur

Der Verein Podenco in Not

übernimmt die Kosten gern und es ist uns wichtig, dass die Hunde entsprechend gut vorbereitet, getestet, versorgt die Reise in ihr neues Zuhause antreten. Nur mit Ihrer Spende / auch in Form einer Abgabespende kann der Verein seine Arbeit fortsetzen.

 

 

€ 150 / einmalig für Kastration

durchschnittlich 150 €
unterschiedlich nach Geschlecht und abhängig natürlich vom Tierarzt, Tierklinik

 

€ 35 / einmalig für Chip, und EU Pass

Mikrochip und Registrierung
EU Heimtierpass
Tollwutimpfung bei Erstausstellung und Chipimplantation

€ 80 für Mehrfachimpfung

Nach der Grundimmunisierung erfolgen regelmässige Nachimpfungen.

€ 100 für Labortests

Der Test umfasst ein grosses Labor: grosses Blutbild, Leber- und Nierenwerte, Proteinogramm sowie Tests auf die sogen. Mittelmeerkrankheiten (Leishmania, Ehrlichia canis, Babesia, Dirofilaria, Rickettsia conorii). Je nach Aufenthaltsdauer im Tierheim wird in bestimmten Abständen nachgetestet, in jedem Fall vor der Reise. Die Kosten sind abhängig vom Testumfang. Ein Test ergibt möglicherweise auch einen Befund und eine daraus resultierende Therapie.

€ 10 / monatlich für Antiparasitenprophylaxe

Eine Entwurmung / Antiparasitenbehandlung erfolgt in regelmässigen Abständen.
Bedingt durch die vorherige Haltung ist oftmals in den ersten Wochen nach der Aufnahme ein häufigerer Rhythmus notwendig. Bedingt durch die vielen Tiere im Tierheim ist gerade in den Sommermonaten eine engmaschige Antiparasitenprophylaxe notwendig.

€ 80 / monatlich für Versorgung

Versorgung und Unterbringung, Futterkosten

€ 250 / einmalig für Reisekosten

Für die Reisekosten:

  • Fahrten zum Amt für Traces Papiere
  • Autobahngebühren zum Flughafen
  • Flugkosten

entstehen, abhängig von der Fluggesellschaft unterschiedliche Kosten.

Bei manchen Hunden kommen noch Therapie- und / oder Operationskosten hinzu. Manche Hunde benötigen eine intensive Pflege, die Transportbox muss von A nach B, ein Halsband muss zur Verfügung stehen.

 

Unsere ehrenamtliche Arbeit, Kosten für Telefon und Internet wollen wir gar nicht bedenken, ebenso wenig wie die vielen Stunden der ehrenamtlichen Helfer in Spanien. Erwähnen wollen wir sie dennoch, denn nach der Adoption sind Sie am Zug. Durch Ihre Mails und Fotos leisten Sie nicht nur einen wertvollen Beitrag zur Motivation, sondern auch eine Anerkennung für das, was dem vorausgegangen ist, bevor wir sagen ‚Zuhause‘.

 

Der neue Halter übernimmt Verantwortung

und pflegt den Kontakt zum Verein.

Er tätigt eine Abgabespende

nicht weniger als € 390. Bei einer Adoption ausserhalb Deutschland erbitten wir eine entsprechend höhere Spende, da hier auch höhere Administrationskosten anfallen.


Wir als Vorstand von Podenco in Not geben uns Mühe, Ihre Anfrage sofort und schnell zu beantworten und uns auch am Telefon sehr viel Zeit für eine kompetente Beratung und die Beantwortung all Ihrer Fragen nehmen, um so den passenden Hund für den passenden Menschen zu finden.

Auch wenn für uns dieses Engagement selbstverständlich ist, so wäre es doch schön, wenn Sie es anerkennen.

Podenco in Not finanziert sich nur aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden, die wiederum dazu dienen, Kastrationen und Tests auf Mittelmeerkrankheiten Gesundheitspflege und täglichen Versorgung der zahlreichen Vierbeiner zu finanzieren.

Auch die administrativen Tätigkeiten kosten Geld und auch wenn wir die zahlreichen Vorgespräche und Beratungen, vor und nach der Adoption gerne und vor allem aus vollster Überzeugung tun, so sind doch Mails und Briefe, Telefonate und Faxe für uns nicht kostenfrei und gerade bei den Tierfreunden, die diese Beratungen und Informationen in Anspruch nehmen, würden wir es begrüßen, dass Sie sich später erkenntlich zeigen, durch eine Spende oder Übernahme einer Patenschaft.

Jeder Cent hilft, denn die Mails Briefe und Telefonate sind auch für uns nicht kostenlos. Da wir auch weiterhin bemüht sind die unvermeidbaren Verwaltungskosten nicht von Spendengeldern zu zahlen, die wir lieber den Tieren zugute kommen lassen, wäre eine Entlastung sehr hilfreich.

Ich unterstütze Podenco in Not

mit meiner Mitgliedschaft
error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'.

Schließen