Warum PiN?

Als meine Hündin Ela im Oktober 2008 zu mir kam, wußte ich über Tierschutzhunde nicht wirklich viel. Damals bin ich durch communicanis zu PiN gekommen und ich kann nur sagen: „Welch ein Segen!“

Ela hat mich so viel gelehrt und ich lerne nie aus 🙂

Als ich 2010 eine Anfrage an PiN bzgl. eines zweiten Hundes gestellt habe, gab es einige Kandidaten auf der Homepage, die ich mir hätte vorstellen können.

Ela hatte ebenfalls ihre Vorstellung von einem neuen Gefährten und kickte in einem Medialog mit Gabriele Sauerland einen nach dem anderen aus dem Rennen. Ausschließlich Subha wurde von ihr als sehr gut für uns befunden und so durfte sie im Oktober 2010 zu uns kommen.

Cheeniano, den Dritten im Bunde hatte ich schon lange in mein Herz geschlossen. Es hat eine Weile gedauert, bis ich den Schritt zur Adoptionsanfrage an PiN gewagt habe. Ela und Subha kamen auch hier zu Wort und ihre Aussagen waren eindeutig… im Dezember 2016 machte Cheeniano unsere Familie komplett.

Nun habe ich drei wunderbare PiN Hunde,

bin glücklich und zufrieden!

Jeder von den ihnen ist etwas Besonderes und anders „gestrickt“.  Es gab bzw. gibt immer wieder neue Fragen und Unsicherheiten und deshalb bin ich froh und dankbar, das PiN nicht nach dem Motto arbeitet: „Hund vermittelt und tschüss, nun seht mal zu, wie ihr miteinander klar kommt…oder auch nicht“, sondern immer ein offenes Ohr für mich als Adoptantin hat.

Bis zum heutigen Tag und für die Zukunft bin ich mir gewiss, dass ich jederzeit auf die Unterstützung und Hilfe von PiN zählen kann. Niemals werde ich im Regen stehen gelassen.

Es ist wunderbar, das nach all den Jahren, in denen Ela und Subha nun schon bei mir sind, das Interesse an den beiden seitens PiN und den spanischen Tierfreunden noch immer genauso groß ist, wie am Anfang. Zu wissen, das ein Foto meiner Hunde immer wieder Freude auslöst ist einfach schön!

Keine von all den Mails und Telefonaten im Vorfeld der Adoptionen habe ich als zu viel oder lästig empfunden, im Gegenteil, ich fühle mich von Beginn an aufgehoben.

PiN überzeugt mich aber auch durch die sehr wichtige Arbeit in Spanien. Es wird so viel vor Ort bewegt und nur so geht Tierschutz von der Wurzel bis zur Spitze…eben Tierschutz mit Verantwortung!

Darum PiN!

Birgit

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen