Die Situation in Spanien

 

Die starken Schneefälle der vergangenen Tage stellen unsere spanischen Tierfreunde vor neue Herausforderungen. Aufgrund des Neubaus des Hundehauses mussten ohnehin alle Hunde zusammenrücken, jetzt wird es nochmal etwas enger und die Ausläufe sind zugeschneit. Statt zu bauen hat der Bagger eine Zufahrt ermöglicht. Mit Schaufeln ausgestattet haben alle zusammen geholfen und so konnte es gelingen die Tiere zu versorgen.

Zweimal in kurzer Zeit wurden Welpen aufgenommen, einmal aus einer Animal Hoarding Situation und einmal aus einem Erdloch.

► Wärmelampen und Welpenfutter wird benötigt.
► Die Wassereimer sind teilweise durch den starken Frost zerborsten, so dass wir neue, stabile anschaffen müssen.
► Die starken Schneefälle und die Eisbildung haben die Flächen spiegelglatt werden lassen, so dass ein feinkörniger Kies nötig wird.

Die finanzielle Situation ist immer wieder eine Herausforderung,

deshalb entlasten wir auf diesem Wege:
  • wir übernehmen die Kosten für einige Sack Welpenfutter (pro Sack € 25)
  • Glühbirnen für Wärmelampen (gesamt ø € 100)
  • 6 Kubikmeter Kies (gesamt ø € 300)
  • 30 Wassereimer und passend dazu stabile Wandhalterungen (€ 480)

Podenco in Not hilft

schnell - unkompliziert - unbürokratisch
einfach helfen - mit Ihrer Spende
Spenden werden wie oben beschrieben eingesetzt. Darüber hinaus gehende Spenden kommen der schnellstmöglichen Umsetzung des Projektes zugute.
Danke für Ihre Spende:

Galga vom Gitano

Elda, wie wir die Galga genannt haben, lebte bei Gitanos. Das Bild zeigt deutlich: eingesperrt in einem ungeschützten Steinbau, verängstigt,  ungeliebt, ohne Decke oder Dach über dem Kopf, dem Schnee ungeschützt ausgesetzt.

Welpen aus einem Erdloch gerettet

Eine ganze Nacht lagen zwei Tierfreunde auf der Lauer, bei Temperaturen, die man lieber im warmen Haus verbringen sollte…aber dann ist es gelungen das Versteck der Welpen zu finden und alle aus einem Erdloch zu befreien, in dem die Mutterhündin ihren Nachwuchs versteckt hatte. Die Welpen krochen immer tiefer in das Erdloch und es gelang nur mit Mühe, Schaufeln und viel Geduld sie dort auszugraben. Am frühen Morgen begannen dann heftige Schneefälle in Spanien, Sie haben es sicher in den Nachrichten verfolgt. Wären unsere Tierfreunde nicht so hartnäckig geblieben, hätte das für die Welpen den sicheren Tod bedeutet. 

Welpen aus Animal Hoarding

4 erwachsene Yorkshirehündinnen, davon zwei mit ihren Welpen und ein Pinscher wurden von der Polizei beschlagnahmt. Sie lebten bei einer Frau die sich nicht ausreichend um die Tiere kümmerte, wohl auch aufgrund einer instabilen psychischen Situation. Die Haltersituation ist unklar, es kann passieren, dass die erwachsenen Hunde zurückgegeben werden müssen.

so können Sie helfen

gemeinsam bewältigen wir die Herausforderung
einfach helfen - mit Ihrer Spendeeinfach helfen - mit Ihrer Projektpatenschaft

Jeder Cent hilft beim Projekt ‘warm & trocken’

damit alle unsere Schützlinge warm & trocken untergebracht sind

Cookie Hinweis von Real Cookie Banner
error: Achtung: Kopierschutz beachten !!