Zuhause angekommen

Tiponi !

Der neue Lebensabschnitt kann beginnen !

♥  Danke   an unsere spanischen Tierfreunde, die uns wieder ein Lebewesen anvertraut haben. Auch wenn ein Tierheim nur ein Zuhause auf Zeit sein soll, so entstehen doch Bindungen. Es gibt freiwillige Helfer, die sich um die Tiere kümmern und meistens hat einer von ihnen einen Vierbeiner besonders ins ein Herz geschlossen. Die schönste Nachricht ist dennoch ‚dieser Hund wird Zuhause erwartet‘. Alle die sich im Tierheim engagieren, die ihre Freizeit dort verbringen und nicht müde werden sich einzusetzen wissen, kaum ist einer ausgezogen, steht schon der nächste vor der Tür. Wir sind uns bewusst, dass sie sehr viel leisten und es dann nach der Reise ins neue Zuhause an uns liegt, ihnen eine Freude von Bildern und Nachrichten zu machen.

Wir machen uns auch immer wieder bewusst, dass sehr viel Vertrauen in uns und in Sie als neue Halter gesetzt wird, Vertrauen darauf, dass wir gut für den Hund sorgen und sich alle Mühen und Rettungsaktionen gelohnt haben, weil das Happy End jeden Trennungsschmerz vergessen lässt

Hintergrundinformationen zur Reise

Wie ist das eigentlich…  

mit der Reise ? Hintergrundinfos:

einige Wochen vorher > Vorbereitung des Hundes,
d.h. Impfstatus überprüfen und ergänzen, umfassender Labortest, Tierarzt-Check
Vorbereitung der neuen Halter, d.h. umfassende Adoptionsinformationen, alles, was wichtig ist vor und nach der Akunft

einige Tage vor der Reise > Traces Papiere beantragen, Amtstierarzt untersucht den Hund, überprüft die Papiere, stellt ein Gesundheitszeugnis aus, bescheinigt die Reisefähigkeit

2 Tage vorher > Vorbereitung der Box, Reisepapiere ausstellen

der Reisetag beginnt für Mensch und Tier ca. 5 Stunden vor dem geplanten Abflug, konkret:
01:00 Uhr > aufstehen
02:00 Uhr > im Tierheim Box und Hund fertig machen zur Reise
02:30 Uhr > Abfahrt Richtung Flughafen
04:30 Uhr > Ankunft am Flughafen, Papiere vorlegen, Hund anmelden, Ticket bezahlen
06:11 Uhr > Abflug
08:40 Uhr > Ankunft 

Während der gesamten Zeit sind alle miteinander verbunden:

Flugpate, Spanier, Halter und PiN-Vorstand. Es findet ein enger Austausch statt, der Hund wird mental begleitet und alle warten dann auf den ersten Anruf der neuen Halter, noch im Auto, bevor es nach Hause geht. Die spanischen Tierfreunde sind erst dann entspannt und wissen: alles ist gut. So eine durchwachte Nacht ist für alle eine Herausforderung, aber immer wieder die schönste Art auf Schlaf zu verzichten. Nach der Ankunft warten wir dann ebenso wie Sie auf die ersten Fotos, lösen das Rätsel auf und freuen uns am Happy End teilhaben zu dürfen.

Danke

Ein grosser Dank geht an die Pflegefamilie, sie haben Tiponi eine Riesenchance gegeben, zur Ruhe zu kommen, sich entwickeln zu dürfen, neu durchzustarten. Ohne euch wäre Tiponi nicht da, wo sie jetzt ist ! Danke.

an die Paten: Kerstin P. und Daniela H. 
Es ist mehr als ein finanzieller Beitrag, den die Paten geleistet haben.
Auch mit ihrer positiven Energie  begleiten Sie einen Vierbeiner auf seinem Weg.

 Danke an die Flugpatin für das sichere nach Hause begleiten.
 Danke an unsere Mitglieder und Spender – für Ihre Unterstützung und Ihren Rückhalt.

 Danke an die Adoptanten, treue PiN Rosinen, die das Abenteuer Tiponi gewagt haben. 

Tiponi ist Daheim
die Geschichte

Achterbahnfahren ist wahrscheinlich ein Sonntagsausflug gegen das, was Tiponi in den letzten Jahren erlebt hat.
Sie wurde als Fundhündin im Tierheim aufgenommen, stark abgemagert, verängstigt und am Ende ihrer Kräfte.
Im Tierheim kam sie mit der Situation nicht gut zurecht, war nervös und verlor an Gewicht.

Nach zwei Jahren und einem ständigen auf und ab beim Gewicht kam dann eine Anfrage für Tiponi. Im neuen Zuhause warteten bereits zwei Hunde, ein Podenco und ein Galgo und eine motivierte Halterin. Und dann kam alles anders als gedacht.

Nachdem alle Beteiligten, insbesondere Tiponi nicht glücklich waren, sahen wir Handlungsbedarf und nahmen die Hündin zurück in unsere Obhut. Wir haben seitens des Vereines den Haltern zu jedem Zeitpunkt zur Seite gestanden und uns bemüht um Tiponi einen erneuten Umzug zu ersparen, aber es war eine notwendige Konsequenz nicht nur für Tiponi, sondern auch für die zwei Gefährten. Unsere Entscheidung Tiponi wieder in unsere Obhut zu nehmen hatte verschiedene Gründe, sicher waren die Halter überfordert, nicht nur mit Tiponi.

In ihrer Pflegefamilie legte sich die grosse Nervosität beinah schlagartig, sie nahm an Gewicht zu und hatte bald schon ihr Idealgewicht, und fasste wieder Vertrauen. Sie spielte unermüdlich, d.h. ihre Gefährten verliessen die Kräfte und Tiponi wandte sich dem nächsten zu.

„Müde ? Wer? Ich ? Niemals !“

Nun fehlte nur noch noch ein Zuhause zum Glück, bei einem geduldigen Menschen, einem Halter, der ihr Zeit lässt, sie nicht drängt und nicht bedrängt, mit mindestens einem Artgenossen, besser zwei, die Lust auf Spiel und Bewegung haben, ein Zuhause in dem sie verstanden wird, das auch mit der traumatische Vergangenheit umgehen kann –

gibt es so was überhaupt ? Ja !

Tiponi schlich sich nicht etwa in die Herzen ihrer Menschen, sie kam eher mit Volldampf und beeindruckte durch ihre Fröhlichkeit, ihren ausgeprägten Spieltrieb und das Bedürfnis nach grosser Nähe zu ihrem Menschen.

Drei Jahre nach dem sie im Tierheim aufgenommen wurde, ist sie nun also angekommen und die Achterbahnfahrt hat ein Ende. Wir sind davon überzeugt, dass sie jetzt nochmal grosse Entwicklungsfortschritte machen wird. Zu verdanken hat sie das den Menschen, die für sie da waren, zu einer Zeit als es ihr nicht gut ging, zunächst in Spanien und später in Deutschland.

die Reaktionen unserer Mitglieder, Paten und Homepagebesucher ▼
Liebe Tiponi, meine Freude über diese schöne Nachricht ist groß. Jetzt kannst du im neuen Zuhause mit deinen Menschen und Gefährten glücklich sein. Dazu wünsche ich euch eine lange Zeit miteinander. Ein Happy End kommt eben immer erst zum Schluss.
Eine wunderbare Podenca mit Charakter endlich im passenden Zuhause in dem sie verstanden wird und wieder vertrauen kann. Danke an alle die sich mutig für Tiponi eingesetzt haben, nicht zuletzt an die spanischen Freunde die sie aufgenommen und gepflegt haben. Danke an alle, die an den Weihnachtsfeiertagen Nächstenliebe praktiziert und für Tiponi da waren.
Tiponi ist Zuhause ?!! Was für eine grosseFreude !! Endlich darf sie dort Zuhause sein wo sie verstanden wird und sich wohl fühlt. Vielen Dank an Podenco in Not, dass ihr mit so viel Geduld und Ausdauer nach den richtigen Menschen sucht.
Liebe Tiponi, endlich ist alles gut, nun auch für Dich. Ich wünsche Dir und Deinen Menschen eine schöne Zeit miteinander mit spannenden Streifzügen durch die Natur, gegenseitigem Vertrauen, lustige Momente und gemütliche Stunden miteinander. Es ist schön zu sehen, dass Du zu Deinem Wesen zurückgefunden hast.
Liebe Tiponi, jetzt kannst du richtig durchstarten. Ich wünsche dir und deiner Familie viele glückliche Jahre miteinander. Danke an die Pflegefamilie, die es in kürzester Zeit geschafft hat dir Vertrauen und Fröhlichkeit wieder zu geben. Danke an Dorothea und Gabriele, die auch bei Achterbahnfahrten einen klaren Kopf bewahren und die Geschicke der PiN Schützlinge in die richtige Richtung lenken.
Liebe Tiponi, du bist zu Hause, endlich! Ich freue mich sooooo sehr, dass du endlich dort bist, wo du hingehörst. Danke allen, die dabei geholfen haben. Ich wünsche euch allen eine lange glückliche und gesunde Zeit. Jeder Tag soll wunderbar werden! Wie schön, wie schön, wie schön.
Oh wie schön, Tiponi du bist zu Hause. So eine tolle Nachricht, ich wünsche dir alles Gute für deinen neuen Lebensabschnitt. Deine Pflegefamilie hat bestimmt alles gegeben das du dich wohl fühlst und zur Ruhe kommen durftest. Viel Spaß im neuen Zuhause.
Liebe Tiponi. Diesesmal gratuliere ich dir zu Deinem richtigen neuen Zuhause 🙂 Nun bist du angekommen! Der Weihnachtswichtel und all seine Helfer halten mich bestimmt für sehr hartnäckig…womit sie sicherlich Recht haben, wenn sie bis ins schönste Frühjahr vollgequatscht werden 🙂 Danke euch! Ein dickes Danke auch an deine Menschen, an deine Pflegefamilie, an die Spanier, an Gabriele und Dorothea und alle die gute Gedanken geschickt haben. Tiponi ich wünsche dir und deiner Familie alles Liebe und viel Freude!
Was für eine riesengroße Freude! Tiponi, du bist zu Hause! Sicher wirst du mit deiner Kreativität häufig ein Schmunzeln ins Gesicht deiner Familie zaubern. Ich wünsche euch eine ganz wunderbare Zeit und ganz viel Spaß zusammen.
Was für eine schöne Nachricht, da laufen die Tränen schon wieder…. Tiponi, endlich bist du angekommen, darfst du selbst sein, wirst umsorgt, geliebt, hast Gefährten an deiner Seite. Auf den Fotos sieht man, wie glücklich du bist, das ist so unglaublich schön. Ich wünsche dir eine tolle Zeit und tausend Dank an alle, die mitgeholfen und die Daumen gedrückt haben. Und ein ganz besonderer Dank an deine Menschen, die dir ein Zuhause gegeben haben. Ihr seid klasse!
Liebe Tiponi, Du glaubst ja gar nicht wie sehr es uns freut, dass Du Dein Zuhause gefunden hast! Wir haben Deine Achterbahnfahrt verfolgt und gehofft, dass sich bald alles zum Guten wenden wird. Und nun ist es soweit… Du bist zu Hause, und darfst ankommen…was für eine Freude! Wir wünschen Dir alles Liebe und Gute, viele schöne Erlebnisse und was sich sonst noch so eine clevere charmante Podenca wünscht 😉 An dieser Stelle ein grosses Danke an PIN, die Pflegefamilie, die Spanier und alle die zu diesem Happyend beigetragen haben. Ihr seid toll!
Ach ist das eine schöne Nachricht. Liebe Tiponi, jetzt fängt Dein Leben an. Alles Liebe für Dich und Deine Familie.
Wie wunderbar, die dritte im Bunde ist angekommen! Liebe Tiponi, wir wünschen Dir und Deiner Familie eine wunderschöne gemeinsame Zeit! Danke an Gabriele und Dorothea für Euer umsichtiges Handeln!
 

▼ Teilen Sie Ihre Freude doch einfach mit uns (klick) ► ✉

wenn ja, folgt eine weitere Mail zur Bestätigung (Double-opt-in)
https://www.podenco-in-not.de/datenschutz/

Und wo sind all die anderen, die ein Zuhause gefunden haben ?

Sie finden den zuletzt adoptierten Hund, ebenso wie alle anderen bei
Daheim
Rosine gefunden - was bedeutet das eigentlich ? ►

Irgendwann haben wir mal eine Mail verschickt und unsere Mitglieder wissen lassen, dass wir für einen Hund ganz besondere Menschen gefunden haben, die Rosinen im grossen Kuchen sozusagen. Seitdem hat sich das ein wenig selbstständig gemacht und so sind die Rosinenmenschen entstanden.
Wir sind stolz und glücklich, dass es immer wieder gelingt, solche Rosinen zu finden, immerhin gibt es einfachere Wege einen Hund aufzunehmen, mit weniger Fragen und weniger Interesse an seinem neuen Leben. Es gibt unzählige Hunde bei Organisationen, Vereinen, in Kleinanzeigenmärkten und im Internet und wir haben das Glück, dass sich ab und an eine Rosine aus dem Kuchen traut und sagt ‚ja, ich will‘.
Viele unserer Schützlinge müssen lange warten, weil einfach der passende Halter bei den Anfragen nicht dabei ist. Natürlich können Sie jetzt sagen ‚die haben Nerven‚. Ja, haben wir und dazu eine grosse Portion Verantwortungsgefühl und das Wissen, dass unsere spanischen Kooperationspartner gut auf die Tiere achten und mit der Hilfe der Paten und Spender sind sie gut versorgt. Und deshalb denken wir auch nicht, dass ‚Hauptsache raus aus Spanien‘ die Lösung aller Probleme ist. Dazu können Sie mehr an anderer Stelle lesen.

PiN Post

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'.

Schließen