Zuhause angekommen

Yasiri & Chinya

Der neue Lebensabschnitt kann beginnen !

♥  Danke   an unsere spanischen Tierfreunde, die uns wieder ein Lebewesen anvertraut haben.

Auch wenn ein Tierheim nur ein Zuhause auf Zeit sein soll, so entstehen doch Bindungen. Es gibt freiwillige Helfer, die sich um die Tiere kümmern und meistens hat einer von ihnen einen Vierbeiner besonders ins ein Herz geschlossen. Die schönste Nachricht ist dennoch ‚dieser Hund wird Zuhause erwartet‘. Alle die sich im Tierheim engagieren, die ihre Freizeit dort verbringen und nicht müde werden sich einzusetzen wissen, kaum ist einer ausgezogen, steht schon der nächste vor der Tür. Wir sind uns bewusst, dass sie sehr viel leisten und es dann nach der Reise ins neue Zuhause an uns liegt, ihnen eine Freude von Bildern und Nachrichten zu machen.

Wir machen uns auch immer wieder bewusst, dass sehr viel Vertrauen in uns und in Sie als neue Halter gesetzt wird, Vertrauen darauf, dass wir gut für den Hund sorgen und sich alle Mühen und Rettungsaktionen gelohnt haben, weil das Happy End jeden Trennungsschmerz vergessen lässt

Danke

an die Patin von Yasiri: Patricia R.
an die Paten von Nenita: ja, gibt es denn so was ? Sie hatte keinen Paten !

Das darf doch gar nicht passieren…Sie haben noch gar keinen Patenhund ? Dann aber schnell !
Es ist mehr als ein finanzieller Beitrag, den die Paten geleistet haben.
Auch mit ihrer positiven Energie  begleiten Sie einen Vierbeiner auf seinem Weg.

 Danke an die Flugpatin Susanne T. für das sichere nach Hause begleiten.
 Danke an unsere Mitglieder und Spender – für Ihre Unterstützung und Ihren Rückhalt.

 Danke an die Adoptanten von Yasiri, ganz frische PiN Rosinen, die uns und die wir gefunden haben und die uns Ihr Vertrauen schenken.  Sie haben nicht aufgegeben, o.k. wir auch nicht 🙂 Gemeinsam haben wir ein Hindernis einfach übersprungen – für Yasiri.
 Danke an die Adoptanten von Chinya, erfahrene PiN Rosinen, die uns erneut ihr Vertrauen schenken und Chinya ein Zuhause. 

Chinya ist Daheim
ganz schön Glück gehabt

Nenita lief allein auf freiem Feld herum und wollte sich nicht einfangen lassen. Mit Geduld und Ruhe gelang es schließlich doch und so kam sie ins Tierheim. Einige Tage später kam ein Jäger und stellte Besitzansprüche, aber: der Hund war weder gechipt noch registriert und so war eine eindeutige Klärung nicht möglich. Er habe die Hündin gekauft und wolle sie zur Jagd einsetzen. Nenita war zudem nicht in einem Zustand, dass man verantworten konnte sie herauszugeben, also kam sie zunächst in die Tierklinik und der Jäger wollte sich nach einigen Tagen wieder melden.
Die junge Podenca war schwach und erhielt Infusionen. Nach kurzer Zeit ging es ihr besser und sie konnte zurück ins Tierheim. Der Jäger hat sich nicht mehr gemeldet und so sind seine Ansprüche verfallen. Gut für Nenita, die schon sehr bald ihr Zuhause gefunden hat und mit dem Einzug ins neue Heim bekam sie auch einen neuen Namen, ihren wahren namen, den sie selbst wählen durfte: Chinya (gesprochen dschinja).
Sie kam nach einem langen Reisetag in ihrem neuen Zuhause an und war sehr zufrieden mit der Situation: Gefährten zum Spielen, was sie auch sofort getestet hat. Chinya ist ein echter Schatz und wir freuen uns schon auf viele Fotos aus ihrem neuen Leben.

des Rätsels Lösung

Sie findet, dass ihr Name viel zu klein für sie ist und die wahre Grösse ist bekanntlich die innere Grösse.
Chinya kam sehr geschunden mit Verletzungen und hat nur mit grossem Glück überlebt. Der Jäger wollte sie zurückhaben, aber sie blieb zunächst in der Klinik, dann im Tierheim und durfte dann schon bald nach Hause.

Danke an alle die mit geraten und ihre Freude geäussert haben.

Reaktionen unserer Mitglieder, Paten und Homepagebesucher
Liebe Chinya. Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Zuhause. Dir und deiner Familie alles Liebe. Viele glückliche und schöne Jahre miteinander!
Liebe Chinya und liebe Familie Chinya, ich wünsche euch allen einen tollen Start in das gemeinsame Leben und eine lange, glückliche, gemeinsame Zeit. Danke an alle, die dieses Happy End ermöglicht haben!
Herzlichen Glückwunsch zum tollen Zuhause liebe Yasiri und liebe Chinya. Ich bin sicher, dass ihr und eure neuen Familien eine unglaublich tolle Zeit vor euch habt. Zwei wunderbare Hunde haben an einem Tag ein tolles Zuhause gefunden. Welch wunderbare Nachricht !
Chinya kam, sah und eroberte die Herzen im Sturm. Wie schön das sie bereits nach so kurzer Zeit nach Hause reisen durfte! Wir wünschen Chinya und ihrer neuen Familie alles Liebe und Gute!
Sehr große Freude, so ein tolles Wochenende! Liebe Chinya, ich wünsche dir, deinen Menschen und Gefährten eine wunderbare gemeinsame Zeit. Freue mich sehr, das du das große Los gezogen hast 🙂
Manchmal kommt`s mir vor, als käme von irgendwo ein kleiner Trommelwirbel her, bevor ich die Auflösung eines Sauerlandschen Rätsels klicke. Es gibt doch nichts besseres, als sich morgens bei einem Pott Kaffee überraschen zu lassen, wen diesmal das große Glück getroffen hat. Ich freue mich sehr für Chinya! Was mal war, zählt jetzt nicht mehr. Ab sofort gibt es jeden Tag Rosinenkuchen 😉
Chinya, heute gab es bei Podenco in Not doppeltes Glück. Dir wünsche ich viele wundervolle Jahre mit deiner Familie und Dank an alle die in Spanien und in Deutschland dazu beigetragen haben.
Yasiri ist Daheim
Eine unglaubliche Geschichte mit Happy End

Eine unglaubliche Geschichte mit Happy End

Spaziergänger hören am Waldrand ein Winseln, können aber nichts entdecken. Nach einer Weile des Suchens sehen sie einen Gulli, ohne Deckel und – nichts, aber das Winseln wird deutlicher. Der Hund muss also irgendwo da unten sein. Sie benachrichtigen unsere Tierfreunde, die sofort an die angegebene Stelle fahren und sich ein Bild vor Ort machen.

Natürlich hat unsere Tierfreundin nicht gezögert, sondern sich kopfüber in den Gulli gestürzt und was sie sieht, ist mehr als eine Herausforderung: ein Loch, zuerst über zwei Meter in die Tiefe, dann führt ein ca. 4 Meter enger Tunnel in die Horizontale und am Ende liegt zusammengerollt ein Podenco. 

Was tun ?

  • Ausgraben ist unmöglich.
  • Die Feuerwehr wird benachrichtigt, kann aber erst zwei Tage später kommen.
  • Die Polizei kann nicht helfen.
  • Der Hund ist verängstigt und kommt nicht aus dem Tunnel.

Kontaktaufnahme über Tierkommunikation  und die Aufforderung an die Podenca, sie möge vertrauen und aus dem Tunnel zumindest bis zur Gulliplattform kommen. 
Abwarten, Futter und Wasser hinstellen, sicherheitshalber auch eine Katzenfalle – vielleicht kommt sie doch aus dem Tunnel bis zur Plattform ? Gemeinsam mit unseren Spaniern haben wir eine schlaflose Nacht:  was wenn es regnet, was wenn der Hund keine Kraft mehr hat ?  Sie scheint schon mehrfach versucht zu haben dem Tunnel zu entkommen, an den Rändern zeigen sich Kratz- und Blutspuren.  Positiv denken, immer wieder die Info an die Podenca zu vertrauen. Am nächsten Vormittag dann die Überraschung: die Hündin sass in der Katzenfalle. Sie war offenbar in der Nacht aus dem Tunnelgang zur Gulliplattform gekrochen. 

Ende gut, alles gut.

Wir haben sie Jasiri genannt, die Mutige, Furchtlose. Jasiri war sehr abgemagert und sehr erschöpft, aber ab sofort konnte es nur noch aufwärts gehen.

Sie hat ihr Zuhause nach wenigen Monaten gefunden und ihre Menschen haben sich auch als mutig erwiesen, denn der Vermieter fand: ein Hund im Haus ? Nein ! Da sind sie kurzerhand umgezogen, haben sich ihr eigenes Heim geschaffen und nun steht Yasiri und ihrer Gefährtin auch viel mehr Platz und ein eigener Garten zur Verfügung. Gut gemacht. Alle.  Kleine Veränderung beim Namen: aus Jasiri wird Yasiri.

des Rätsels Lösung

Ein gerader Weg war es nicht…
erst beim Jäger, dann in grosser Gefahr,
weil sie in ein Gulliloch gefallen war und nicht mehr herauskam.
Völlig unverständlich war, warum am Waldrand ein Gulliloch ungesichert war,
im Nachhinein hat es sich aber geklärt:
es handelte sich um ein Baugebiet, die Pläne wurden aber nicht umgesetzt und so blieb es beim Gulli, einsam in der Landschaft.
Erst hat es uns alle wütend gemacht, aber dank des Mutes von Yasiri kam es dann doch zum Happy End.
Ach ja, die Halter hätten sehr gerne früher einen Hund aufgenommen, alles war schon geklärt, nur der Vermieter wollte dann doch keine Zusage erteilen. Traum aufgeben oder…? Oder ! Umzug ins eigene Haus und Yasiri kann kommen.

Danke an alle die mitgeraten und ihre Freude geäussert haben.

Reaktionen unserer Mitglieder, Paten und Homepagebesucher
Liebe Yasiri, liebe neue PiN-Rosinen 🙂 Ich wünsche euch eine glückliche lange gemeinsame Zeit. Ein dickes Danke nach Spanien und ins Allgäu. Es ist wunderbar, immer wieder solche Momente zu erleben.
Liebe Yasiri. Ich gratuliere Dir zu deinem neuen Zuhause und zu deiner neuen Familie. Doppeltes Happy End für Dich und deine Menschen. Wunderbar 🙂 Mut wurde auf tierischer und menschlicher Seite belohnt! Respekt! Viele schöne gemeinsame Jahre wünsch ich euch.
Das ist ja der Wahnsinn! Liebe Yasiri, ich freue mich sehr für dich! Deine Menschen sind mutig und einfach klasse. Wünsche euch eine wunderbare Zeit zusammen im eigenen Zuhause.
Manchmal gehen Wünsche in Erfüllung…. Liebe Yasiri, ich freue mich riesig für Dich und Deine Menschen.
Schön das du zu Hause angekommen bist. Dir und deinerFamilie alles Gute und eine lange gemeinsame Zeit.
Liebe Yasiri, zweimal ein Happy End in nur wenigen Monaten. Das muss dir erstmal einer nachmachen. Ich wünsche dir und deiner Familie viele wundervolle Jahre miteinander. Danke an die spanischen Tierschützer, die nicht aufgegeben haben und dich aus deiner scheinbar aussichtslosen Situation gerettet haben. Danke an Gabriele und Dorothea, die immer wieder solche Glücksmomente schaffen, die ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Wie toll ist das denn, dass die neue Rosinen-Familie umzieht um Yasiri aufzunehmen. Liebe Rosinen-Familie, ich gratuliere Euch ganz herzlich zu diesem Schritt! Yasiri hat bei Euch sicherlich ein wunderbares Zuhause, und wir wünschen Euch alles, alles Gute für die gemeinsame Zukunft! An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an PiN, die Tierschützer vor Ort, und alle die einen Beitrag zu so einem Happyend leisten. Ohne Euren immerwährende Einsatz wären solche Happyends nicht möglich.
Was für eine Entwicklung! Als ob es nicht schon an ein Wunder grenzte, dass es Yasiri überhaupt in die Obhut des Tierheims schaffte – Nun fanden sich auch noch Menschen, die bereit waren ihr Leben umzukrempeln, um das Wunder perfekt zu machen. Klasse! Wer hätte auch nur einen Cent darauf gewettet, als Yasiri in dieses Loch fiel? Gruß und hocherfreuten Dank an alle tatkräftigen Unterstützer. Aufgeben? Ihr doch nicht!
 

 

Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Freude teilen - bitte getrennt pro Hund, das freut uns und die neuen Halter besonders !

▼ Teilen Sie Ihre Freude doch einfach mit uns (klick) ► ✉

wenn ja, folgt eine weitere Mail zur Bestätigung (Double-opt-in)
https://www.podenco-in-not.de/datenschutz/

Und wo sind all die anderen, die ein Zuhause gefunden haben ?

Sie finden den zuletzt adoptierten Hund, ebenso wie alle anderen bei
Daheim
Rosine gefunden - was bedeutet das eigentlich ? ►

Irgendwann haben wir mal eine Mail verschickt und unsere Mitglieder wissen lassen, dass wir für einen Hund ganz besondere Menschen gefunden haben, die Rosinen im grossen Kuchen sozusagen. Seitdem hat sich das ein wenig selbstständig gemacht und so sind die Rosinenmenschen entstanden.
Wir sind stolz und glücklich, dass es immer wieder gelingt, solche Rosinen zu finden, immerhin gibt es einfachere Wege einen Hund aufzunehmen, mit weniger Fragen und weniger Interesse an seinem neuen Leben. Es gibt unzählige Hunde bei Organisationen, Vereinen, in Kleinanzeigenmärkten und im Internet und wir haben das Glück, dass sich ab und an eine Rosine aus dem Kuchen traut und sagt ‚ja, ich will‘.
Viele unserer Schützlinge müssen lange warten, weil einfach der passende Halter bei den Anfragen nicht dabei ist. Natürlich können Sie jetzt sagen ‚die haben Nerven‚. Ja, haben wir und dazu eine grosse Portion Verantwortungsgefühl und das Wissen, dass unsere spanischen Kooperationspartner gut auf die Tiere achten und mit der Hilfe der Paten und Spender sind sie gut versorgt. Und deshalb denken wir auch nicht, dass ‚Hauptsache raus aus Spanien‘ die Lösung aller Probleme ist. Dazu können Sie mehr an anderer Stelle lesen.

PiN Post

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen