Zuhause angekommen ist: Chilla !

 

 

Es lohnt sich, die Hoffnung niemals aufzugeben !

 

Chilla verbrachte Monat für Monat, Jahr für Jahr im Tierheim und dann haben ihre Menschen sie entdeckt. Na ja, entdeckt hatten sie sie schon lange, aber jetzt endlich war es möglich sie in die Familie aufzunehmen.

Die Reise war lang und sicher anstrengend und trotzdem hat sie sich umgesehen, Kontakt aufgenommen und aufgeschlossen verhalten. Ein eigenes Zuhause ! Nach all den Jahren ! Wir teilen das Glück mit Ihnen und bedanken uns bei allen, die sie über eine so lange Zeit begleitet haben, allen voran die Patin.

 

Danke

an unsere spanischen Tierfreunde, die uns wieder ein Lebewesen anvertraut haben. Sie haben Chilla aufgenommen, gepflegt, versorgt und ihr das verloren gegangene Vertrauen zurückgegeben. Es war eine lange Zeit im Tierheim, eine intensive Versorgung nach der Aufnahme, bedingt durch die Verletzung und wir können uns sehr gut vorstellen, dass eine enge Bindung entstanden ist. Natürlich wissen wir alle, dass ein Tierheim ein Zuhause nicht ersetzen kann, auch wenn die Pflege noch so liebevoll ist. Aber wir sind uns auch bewusst, dass es nicht leicht ist, Chilla auf die Reise zu schicken, in der Hoffnung darauf, dass wir die ‚richtigen‘ Adoptanten ausgesucht haben.

 

 

Danke

an die Patin Beatrix die trotz der langen Zeit ihren Patenhund nicht aufgegeben hat und jetzt wahrscheinlich eine Menge Papiertaschentücher benötigt, um diese Nachricht zu verkraften. Es ist mehr als ein finanzieller Beitrag, den die Paten leisten. Es ist ihre positive Energie und es sind ihre guten Gedanken, die auch hilfreich sind.

Danke an die Flugpatin Dorothea, die Chilla begleitet hat.

Danke an unsere Vorbesucherin, die mit vierbeiniger Hilfe den potentiellen Adoptanten auf Herz und Hundeverstand geprüft hat.

Danke an unsere Mitglieder und Spender – für Ihre Unterstützung und Ihren Rückhalt.

Danke an Chillas neue Menschen, die sich das erste Mal auf das Abenteuer PiN einlassen.

 

 

 

 

Bin da ! Und jetzt ?

13 + 9 =

Wie herrlich und wie wunderbar ist das denn? So eine große Freude am Sonntagabend!!  Chilla sieht so glücklich aus, da geht mir das Herz auf und ich weine vor Glück! Ein wunderschönes Leben wünsche ich Chilla mit ihren Menschen 🙂

Also, das hätte ich nicht zu hoffen gewagt! Chilla, ich freue mich enorm! So lange war ihr Foto ein gewohnter Anblick, so oft dachte ich, da müsste sich doch mal endlich was tun. Jetzt kann ich den gedrückten Daumen loslassen. Schön, dass Chilla jemandens absolute Nummer 1 ist  🙂

Da schaue ich heute Abend noch einmal auf die Hompage und sehe Chilla hat ein Zuhause.!!!!!Was für eine Überraschung und riesengroße Freude Ich wünsche ihr und den neuen Haltern eine wunderbare Zukunft.

Das sind ja tolle Neuigkeiten! Wie schön das Chilla nach so langer Zeit ihr Zuhause fand. Wir wünschen eine wundervolle Zeit und viele schöne Erfahrungen.

Wie wunderschön – Chilla ich freue mich so sehr für dich und  deine Rosinenmenschen. Ich weiß ihr werdet eine wundervolle Zeit miteinander haben.   Manchmal geschehen Wunder doch schneller als man denkt.

ich bin überwältigt von der wundervollen Nachricht, dass meine Herzenshündin Chilla nach sooo vielen Jahren im Tierheim nun endlich  ihre Menschen gefunden hat. Es war eine so erfreuliche Nachricht, dass ich es erst gar nicht glauben konnte und mir, wie sie es schon richtig vermutet haben, die Tränen in den Augen standen. Ich weiß gar nicht mehr wie oft ich mir Chilla auf der PiN-Seite angeschaut habe, wie oft ich an sie gedacht und mir gewünscht habe, dass sich doch endlich auch für sie eine neue Tür öffnen würde. Habe viel darüber nachgedacht, wie es für sie wohl sein würde,  endlich da anzukommen, wo sie von ganzem Herzen geliebt und als Familienmitglied willkommen geheißen wird.  Nun ist mein Traum Wirklichkeit geworden. Chilla im eigenen, hoffentlich Fürimmerzuhause !!!! Es wird bestimmt für alle eine spannende und aufregende Zeit werden. Gegenseitiges Annähern, gemeinsame, neue Erfahrungen und viele unvergessliche Momente. Zeit und Geduld sind das, was diese Tiere anfangs,  brauchen um  all das Ungewohnte zu verarbeiten. Auch ich möchte mich hier ganz herzlich bei allen bedanken, die Chilla die ganzen Jahre liebevoll betreut und dazu beigetragen haben, endlich zu  ihrem Menschen zu finden. Viel Glück und eine wunderschöne Zeit im neuen Zuhause liebe Chilla

Wie schön, Chilla ist nach so langer Zeit endlich daheim. Die Tränen machen gerade einen Dauerlauf Ich freue mich so sehr für sie, wieder ein ganz besonderer Hund für Rosinen-Menschen 😆

Das sind ja mal grandiose Neuigkeiten. Chilla darf sich endlich in einem eigenen Zuhause  einkuscheln und einen wundervollen Lebensabschnitt beginnen. Auch wenn es manchmal länger dauert, gibt es dann doch noch pure Freude und Dankbarkeit… für die liebevolle Betreuung vor Ort, für die Geduld von Chilla, die wusste, dass ihre Rosinenfamilie für sie bereit sein wird, für die beständige Unterstützung der Patin, für die Menschen, die sich auf PiN eingelassen haben und mit der notwendigen Geduld und Spucke nun mit einer tollen Hündin belohnt werden. Ich könnte platzen vor Glück und wünsche euch viele schöne Momente!

Rosine gefunden - was bedeutet das eigentlich ?

Irgendwann haben wir mal eine Mail verschickt und unsere Mitglieder wissen lassen, dass wir für einen Hund ganz besondere Menschen gefunden haben, die Rosinen im grossen Kuchen sozusagen. Seitdem hat sich das ein wenig selbstständig gemacht und so sind die Rosinenmenschen entstanden.
Wir sind stolz und glücklich, dass es immer wieder gelingt, solche Rosinen zu finden, immerhin gibt es einfachere Wege einen Hund aufzunehmen, mit weniger Fragen und weniger Interesse an seinem neuen Leben. Es gibt unzählige Hunde bei Organisationen, Vereinen, in Kleinanzeigenmärkten und im Internet und wir haben das Glück, dass sich ab und an eine Rosine aus dem Kuchen traut und sagt ‚ja, ich will‘.
Viele unserer Schützlinge müssen lange warten, weil einfach der passende Halter bei den Anfragen nicht dabei ist. Natürlich können Sie jetzt sagen ‚die haben Nerven‚. Ja, haben wir und dazu eine grosse Portion Verantwortungsgefühl und das Wissen, dass unsere spanischen Kooperationspartner gut auf die Tiere achten und mit der Hilfe der Paten und Spender sind sie gut versorgt. Und deshalb denken wir auch nicht, dass ‚Hauptsache raus aus Spanien‘ die Lösung aller Probleme ist. Dazu können Sie mehr an anderer Stelle lesen.

PiN Post