Aarany

Galga
(w) kastriert
sandfarben
geb. ~ 07.06.2021
Schulterhöhe 61 cm
Katzen: keine Erfahrung

Iraya

Vorgeschichte

Aarany wurde gefunden, gemeinsam mit einer zweiten Hündin lief sie auf den Feldern herum und eine aufmerksame Tierfreundin rief die Tierschützerinnen an. Die beiden Galgas konnten gesichert werden und wurden im Tierheim aufgenommen.
Eine ausgeprägte Narbe im Taillenbereich lässt darauf schließen, dass sie lange Zeit eng angebunden, bzw. mit einem Seil fixiert war.

🐾 Charakter

Aarany haben wir die Galga genannt. Sie ist eine fröhliche und freundliche Hündin, ein wenig nervös und angespannt. Sie ist unsicher einerseits und durchsetzungsfähig andererseits. Mit anderen Hunden ist sie gut verträglich.

Aarany ist ein bisschen verrückt und weiss oft nicht so richtig wohin mit sich und ihrer Energie. Sie springt und hüpft, nervt ihre Mithunde, vorzugsweise ihre Schwester Yumiko. Sie ist sehr temperamentvoll, verspielt und findet nur schwer zur Ruhe.

Aarany ist ein bisschen wie ein Flummi – Sie kennen diesen kleinen Vollgummiball, der hüpft und springt ?

Sie ist der Typ Hund der den Weihnachtsbaum unbedingt an der Spitze zuerst erkunden muss, der Rad schlägt vor lauter Aufregung und sich in einem Wollknäuel so verstrickt, dass ein Strickmuster überflüssig ist.

🐕 andere Hunde

Mit anderen Hunden versteht er sich gut, unabhängig davon ob es Rüden oder Hündinnen sind.

↗️ Entwicklung

nach 4 Monaten im Tierheim
Aarany hat schon vieles gelernt
, was ihr aber nach wie vor nicht einleuchtend erscheint ist das Wort ‘nein’. Es mag sein, dass diese Galga eine Herausforderung ist, aber sind es nicht die Herausforderungen im Leben, die uns stärken ?  Mutige mögen sich bitte melden uns diesen Hund aus dem Tierheimdasein befreien.

🐈 Katzen

keine Erfahrung

🏠 ihr Zuhause

Aarany ist ein sehr besonderer Hund, der einen sehr besonderen Menschen braucht, einen der Ruhe ausstrahlt und ihr Grenzen setzt, der klar und konsequent ist, der sie auslastet und ihre Gedanken ordnet. Gerne darf im neuen Zuhause ein (belastbarer) Rüde sein, der souverän mit ihr umgeht und ihr die nötige Sicherheit vermittelt.

Aarany wird unterstützt von ihren Paten:

Tanja F. und Anja A.

Ihre Adoptionsanfrage

der erste Schritt

Wir freuen uns über Ihre ernst gemeinte Anfrage und bitten um Verständnis, dass wir nur schriftliche Anfragen beantworten.
Nach Ihrer Anfrage erhalten Sie unseren Fragebogen,
anschließend führen wir ein ausführliches Telefonat in dem Sie uns alles fragen können und wir Ihnen offene Fragen beantworten.

Verhalten

Die Informationen zu den einzelnen Tieren sind stets auf dem aktuellen Stand, ebenso wie Bilder und Daten zu Größe, Alter etc. die wir nach bestmöglichem Wissen und nach tierärztlicher Einschätzung im Text vermerken.

Bitte bedenken Sie, dass sich ein Hund im Tierheim anders verhält als in einem Privathaushalt. Manche sind ruhiger, manche nervös, manche ängstlich, viele haben eine ungute Zeit auf der Strasse oder beim Jäger hinter sich. Es gelten andere Spielregeln bei 100 oder 200 Hunden, als in einer sicheren, vertrauten Umgebung mit fester Bezugsperson.

Wir beschreiben ein Verhalten, dass der Hund JETZT, im Tierheim zeigt. Die BetreuerInnen sind sehr engagiert, dennoch fehlt es oft an der nötigen Zeit, um jedem Hund die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die er braucht.

Rasseanteile

Fragen nach Rassenanteilen können wir nur bedingt beantworten, manchmal sind sie offensichtlich, manchmal nicht. Wichtiger ist uns und hoffentlich auch Ihnen der Charakter.

Gesundheit

Alle vorgestellten Hunde sind entwurmt, gechipt, geimpft, negativ auf so genannte Mittelmeerkrankheiten getestet und kastriert. Sie werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt und bei längerem Tierheimaufenthalt selbstverständlich auch nachgeimpft und nachgetestet.

Adoptionsvertrag & Kosten

Bitte lesen Sie dazu unsere Adoptionsinformationen