Auszug aus der Satzung:
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der gesetzlichen Vorschriften und der Abgabenordnung.

Der Vereinszweck und die Aufgabenstellung sind:
  • die Förderung des respektvollen Miteinanders zwischen Mensch und Tier, auch durch Öffentlichkeitsarbeit;
  • die Förderung der therapeutischen Unterstützung von Menschen durch Tiere
  • zur Informierung der Öffentlichkeit beizutragen, über Themen des Tierschutzes, insbesondere über die Situation der  Hundehaltung,
  • des Umgangs mit Jagd- Wind- und Laufhunden sowie zur Volksbildung, insbesondere durch Aufklärung der Öffentlichkeit über Tierschutz und Tiergesundheit sowie dem respektvollen Miteinander innerhalb seiner Publikationen.
Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die nachfolgenden Punkte:
  • gegen die Ausbeutung von Tieren aufzuklären und vorzugehen;
  • den Schutz von Tieren, die in Gefahr sind, die ausgesetzt wurden oder ohne triftigen Grund eingeschläfert werden sollen sowie von Tieren, die gequält werden oder krank sind;
  • das Tätig werden jenseits der Landesgrenzen – im Kampf gegen das Tierelend. Zielsetzung ist, vorhandene Einrichtungen sowie tierschutzengagierte Personen vor Ort zu unterstützen und zu fördern
  • durch die Einrichtung einer Podenco in Not eigenen Tierherberge und die Aufnahme von Tieren.  In dieser soll das Unfruchtbarmachen heimatloser Straßentiere sowie die Aufnahme von Tieren gewährleistet sein. Desweiteren dient diese Station der Aufnahme von Tieren, deren Halter sich aus privaten wie beruflichen Gründen derzeit nicht um die Versorgung kümmern können  sowie die Aufnahme von Tieren, deren  Tierhalter sich wegen einer Notsituation vorübergehend von ihren Tieren trennen müssen sowie die Aufnahme von Tieren in auswegloser Situation.

Danke für Ihre Unterstützung !