Tayo

 

Podenco (m)
rot
geb. ~ 23.10.2017
Schulterhöhe: 45 cm
Katzen: möglich

Iraya

Vorgeschichte

Abgabehund
Tayo lebte gemeinsam mit anderen Hunden bei einem älteren Herrn. Als dieser krank wurde, konnte er die Hunde nicht mehr versorgen und die Tochter bat um Unterstützung. So kam Tayo und seine Gefährten ins Tierheim.

sozial und aufgeschlossen
Katzenverträglich
er hat viel mitgemacht

Tayo

🐾 Charakter

Tayo hat ganz offensichtlich schon viel in seinem Leben erlebt. Die Ohren haben zahlreiche, vernarbte Schnitte, ein Ohr sieht aus wie ein- / abgerissen. 
Als er ins Tierheim kam, war er zunächst sehr verwirrt und verunsichert, er wusste nicht wie er sich verhalten sollte, aber Tag für Tag hat er mehr Vertrauen gewonnen. Anfangs traute er sich nicht einmal ein Leckerli zu nehmen und wenn, musste man aufpassen, dass der Finger nicht mit in der Schnauze landete, aber mittlerweile weiss er: Leckerli ja, Finger nein.

Er springt mitunter wie ein Ziegenböckchen, hüpft an der Leine, springt auf den Tisch oder wirft sich flach auf den Boden. In jedem Fall hat er die Vorteile der menschlichen Zuwendung schnell verinnerlicht und nun fordert er zum Streicheln auf.

Er ist in vielen Situationen weiterhin unsicher, schreckhaft und angespannt. Sicherlich wird er er im eigenen Zuhause mehr und mehr Sicherheit gewinnen. Noch ist er schüchtern und vorsichtig, aber auch sehr neugierig und kann es bei der Fütterung kaum abwarten.

Wenn Tayo sehr aufgeregt oder glücklich ist, zeigt er die Zähne, im positiven Sinne, man könnte auch sagen ‘er lacht’. Seine Betreuerinnen sagen er ist ein Sonnenschein

Nachdem er sehr sozial mit anderen Hunden ist und gewohnt mit anderen zu leben, wäre ein weiterer Hund im neuen zuhause ratsam. Tayo könnte sich an einem Hundegefährten orientieren und schneller lernen, was für einen Hundealttag wichtig ist.

🐕 andere Hunde

Tayo kommt mit seinen Artgenossen gut zurecht, er ist sozial und gut verträglich.

🐈 Katzen

Bei einem ersten Kennenlernen hat sich Tayo nicht wirklich für die Katzen interessiert. Er hat sich entspannt im Katzengehege bewegt und den Katzen keine Beachtung geschenkt.

Tayo wird unterstützt durch sein Patenteam:

Ilona S. und Kerstin P.

der erste Schritt

Wir freuen uns über Ihre ernst gemeinte Anfrage und bitten um Verständnis, dass wir nur schriftliche Anfragen beantworten. Nach Ihrer Anfrage erhalten Sie unseren Fragebogen, anschließend führen wir ein ausführliches Telefonat in dem Sie uns und wir Ihnen offene Fragen beantworten.

Verhalten

Die Informationen zu den einzelnen Tieren sind stets auf dem aktuellen Stand, ebenso wie Bilder und Daten zu Größe, Alter etc. die wir nach bestmöglichem Wissen und nach tierärztlicher Einschätzung im Text vermerken.

Bitte bedenken Sie, dass sich ein Hund im Tierheim anders verhält als in einem Privathaushalt. Manche sind ruhiger, manche nervös, manche ängstlich, viele haben eine ungute Zeit auf der Strasse oder beim Jäger hinter sich. Es gelten andere Spielregeln bei 100 oder 200 Hunden, als in einer sicheren, vertrauten Umgebung mit fester Bezugsperson.

Wir beschreiben ein Verhalten, dass der Hund JETZT, im Tierheim zeigt. Die BetreuerInnen sind sehr engagiert, dennoch fehlt es oft an der nötigen Zeit, um jedem Hund die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die er braucht.

Rasseanteile

Fragen nach Rassenanteilen können wir nur bedingt beantworten, manchmal sind sie offensichtlich, manchmal nicht. Wichtiger ist uns und hoffentlich auch Ihnen der Charakter.

Gesundheit

Alle vorgestellten Hunde sind entwurmt, gechipt, geimpft, negativ auf so genannte Mittelmeerkrankheiten getestet und kastriert. Sie werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt und bei längerem Tierheimaufenthalt selbstverständlich auch nachgeimpft und nachgetestet.

Adoptionsvertrag & Kosten

Bitte lesen Sie dazu unsere Adoptionsinformationen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner