Neah: unvergessen

Neah ist am 09.01.2024 im geschätzten Alter von 13 Jahren verstorben.

Leider ist nicht jedem unserer Schützlinge das eigene Zuhause und ein Happy End vergönnt.

Wir nehmen Abschied von ihr in dem Wissen, dass sie gut behütet und liebevoll versorgt war.

Ein Tierheim ist keine Familie, aber im Rahmen der Möglichkeiten war es ein gutes Leben, mit Menschen die sie umsorgt haben, mit Artgenossen und viel Freilauf.

Wir werden sie sehr vermissen.
Sie war lange bei uns, immer freundlich und fröhlich,. Sie war auch gesellig, wenn sie wollte und glücklich bei dem, was sie tun wollte. Sie war eigenständig und wir konnten ihr diese Möglichkeit gegeben. Wir werden sie in bester Erinnerung behalten und sie wird fehlen.
https://www.podenco-in-not.de/annati/
Liebe Neah, auch du bist unterwegs in die neue Welt, komm dort gut an. Ich denke an dich und gute Gedanken begleiten dich. Ein wenig traurig bin ich, dass du nie eine richtige Familie hattest und ein richtiges Zuhause, aber ich weiß, dass du gut versorgt warst und geliebt wurdest. Das ist mehr als viele andere haben.
Liebe Gabriele, Liebe Dorothea, ein Danke an euch, so global … dass es euch gibt, dass ihr euch so engagiert, dass ihr immer für die da seid die Hilfe brauchen, dass ihr so viele Menschen aktiviert auch zu helfen, dass ihr Neah in die Obhut von PiN genommen habt und dass ihr mich teilhaben lasst an ihrem Leben und ihrem Tod. Sie ist nicht allein auf ihrem Weg.
Liebe spanische Tierfreunde, Danke an euch, dass ihr Neah über all die Jahre versorgt und geliebt habt. Danke für eure unermüdliche Arbeit, euer Engagement und eure Ausdauer. Ihr seid großartig!
Daheim
Ich erinnere mich noch ganz genau als Neah und Nike mit den Worten "Besondere Hunde suchen besondere Menschen" auf der website vorgestellt wurden. Ihr Zuhause bei einer eigenen Familie haben beide doch nicht finden dürfen. Auf der anderen Seite zeigt es auch euren verantwortungsvollen Umgang mit dem Thema Adoption geleitet von dem Grundgedanken "nicht vermitteln um jeden Preis sondern, dass Wohl des Hundes in den Vordergrund stellen". Und das lag im Fall von Neah eindeutig in der Residencia cuidada bei den Tierschützern in Spanien. Ich wünsche Neah von ganzem Herzen eine gute Reise in eine neue Welt, sie hat es bei PiN gut gehabt.
https://www.podenco-in-not.de/annati/
Ruhe in Frieden Neah.
Du bleibst uns immer in Erinnerung. Wir konnten dir lange Zeit ein Zuhause geben, du hast uns dein Vertrauen geschenkt und wir sind dankbar, dafür.
Du hast uns gezeigt, dass du dich bei uns sicher fühlst und wir haben dir all unsere Liebe und unsere Fürsorge gegeben, die du gebraucht hast.
Fast 14 Jahre bist du geworden.
Wir werden dich vermissen.
https://www.podenco-in-not.de/annati/
previous arrow
next arrow
previous arrow
next arrow

Als Neah ins Tierheim kam zeigte sie grosse Ängste, die menschliche Hand hat sie in Panik versetzt und an Nähe war überhaupt nicht zu denken. Nur sehr langsam und mit viel Geduld gelang es einer Mitarbeiterin sich der Hündin zu nähern und vorsichtig Kontakt aufzunehmen.

Entsprechend ihres Verhaltens gelang es auch nicht ein Zuhause für sie zu finden.
Neah war weder bereit Nähe zuzulassen noch hätten wir guten Gewissens eine Reise verantworten können.

So verging Monat für Monat, Jahr für Jahr, ohne dass sich für diese besondere Hündin ein ebenso besonderes Zuhause gefunden hätte.

Im Tierheim zeigte Neah zunehmende Selbstsicherheit in der ihr vertrauten Umgebung mit den ihr vertrauten Hundegefährten und den Betreuerinnen. Sie lernte schließlich den Kontakt zuzulassen, liess sich auch mal streicheln, aber alles in allem blieb und bleibt eine ausgeprägte Angst.

Wir haben gehofft, dass es für Neah eine Chance auf ein eigenes Zuhause gibt, aber eine Reise und ein völliger Neuanfang, entfernt von allem was ihr vertraut ist, wäre unverantwortlich und hätte zum Trauma geführt.

So müssen wir schweren Herzens anerkennen, dass sie ebenso wie ihre Gefährtin Nike in Spanien bleibt und das Tierheim als ihr Zuhause ansieht.  Sie wird sehr gut versorgt, hat ihren Freiraum, kann sich mit den Gefährten im Auslauf beschäftigen und bewegen und findet im Hundehaus einen warmen Platz.

Wir wissen, wie liebevoll sie versorgt wird und auch, dass es an nichts mangelt.
So haben wir entschieden Nike aus der Vermittlung zu nehmen und ihr den Stress einer Reise zu ersparen. Sie steht weiterhin unter dem Schutz von Podenco in Not und wird im Rahmen des Projektes ‘Residencia cuidada’ versorgt.

Mehr über das Projekt Residencia cuidada

Sie unterstützen unser Projekt und möchten, dass auch andere Hunde die Chance erhalten in ihrer sicheren und gewohnten Umgebung zu bleiben ? Dann freuen wir uns über Ihre Spende:

Neah

Vorgeschichte

Die kleine Mischlingshündin hat fast ein Jahr auf der Strasse gelebt, scheu und ohne Chance sie einzufangen.
Sie suchte in Müllcontainern nach Futter, liess sich von Menschen nicht anfüttern oder gar berühren, war schnell wie der Wind, wenn jemand auf sie zukam. Manchmal hat sie in einem Stall übernachtet, aber auch hier war sie schneller wieder draussen als jemand reagieren konnte.

Die Tierschützer waren schon eine ganze Weile aufmerksam auf Neah und die zweite Hündin, die sie begleitet (Nike), aber alle Versuche die zwei anzulocken, einzufangen verliefen erfolglos. Clever sind sie dem Strassenverkehr aus dem Weg gegangen, haben bis zum Einsetzen der Dunkelheit gewartet bis sie sich auf den Weg gemacht haben.

Mit viel Geduld gelang es schliesslich Neah und Nike zu sichern.

Paten

Danke an die Patinnen, die Neah unterstützt haben:

Heidi Sch. und Brunhilde E.

Sie möchten eine Patenschaft übernehmen ? 

Neah