Shalin

Galga, weiblich, kastriert, gestromt, ~ 06.07.2013, Schulterhöhe 60 cm.

 

Die Galga wurde von einem Zigeuner ins Tierheim gebracht. Er sagte er habe sie gefunden und sie vertraue den Menschen nicht. In der Tat ist Shalin sehr verängstigt, aber der Umgang mit der Hündin und ihr Verhalten dem angeblichen Finder gegenüber lassen eher darauf schließen, dass er sie nicht mehr haben wollte. Wie auch immer, Hauptsache, der ehemalige Halter gibt sie im Tierheim ab und der Galga somit eine Chance auf ein neues Leben.
Shalin haben wir sie genannt.

 

 

Sie trug ein sehr altes, brüchiges und verdrecktes Halsband.
An der einen Halsseite hat sie eine vernarbte Wunde und es sieht so aus, als sei dort der Chip entfernt worden. So ist die Rückverfolgung auf eventuelle Vorbesitzer unmöglich gemacht worden. Wir wollen nicht daran denken, was Shalin durchgemacht hat, denn ein Tierarzt wird wohl kaum bemüht worden sein zur Chipentfernung.

Schauen wir nach vorn und damit sehen wir in eine bessere Zukunft für diese Galga. Jetzt ist sie in sicherer Obhut und vielleicht hat sie ja auch Glück und muss nicht allzu lange auf ihren Menschen warten ?

 

Zum Verhalten lässt sich sagen, dass Shalin gut an der Leine geht und sich immer ein wenig vorsichtig verhält, sei es beim Spaziergang oder im Umgang mit den anderen Hunden. Die Artgenossen erschrecken sie, vor allem wenn sie bellen, in den Auslauf rennen, toben oder sehr aktiv sind. Wenn Shalin gerufen wird, reagiert sie abwartend und zögerlich, traut sich nicht so recht, auch wenn sie den Kontakt gerne möchte. Sie ist eine schüchterne, zurückhaltende Hündin und braucht Zeit und Geduld ihres Halters, um wieder Vertrauen aufbauen zu können.

Eine erste Untersuchung beim Tierarzt war schwierig für Shalin, da sie so viel Angst zeigte. Der Arzt wollte ihr auch nicht zu viel zumuten, so wird sie in einigen Wochen erneut vorgestellt, dann steht eine Labor- und Ultraschalluntersuchung an.

Shalin ist schreckhaft, wenn sie jedoch im Windhundzimmer ist, kann sie leichter die Nähe zulassen und zeigt sich dann als verschmust und sympathisch. Bei Fremden zieht sie sich zurück, beobachtet und wartet ab.

 

 

 

 

 

Katzen
   Shalin verhält sich freundlich den Katzen gegenüber. 




Shalin wird unterstützt von ihrem Patenteam:  Daniela L. und Kerstin Sch.

Helfen auch Sie einem Hund mit Ihrer Patenschaft.





error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen