Tayari wartet in Deutschland

auf sein dauerhaftes Zuhause

 

Galgo (m) kastriert
schwarz-weiss
geb. ~ 06.07.2013
Schulterhöhe 70 cm

Vorgeschichte

Der Galgorüde lebte einige Zeit in Spanien in einer Wohnanlage, liess sich aber nicht anfassen oder einfangen. Einem tierfreundlichen Ehepaar gelang es dann schließlich mit viel Geduld ihn in ihren Garten zu locken und den Tierschutz zu informieren. Sie meinen beobachtet zu haben, dass der Rüde gemeinsam mit einer Galga unterwegs war.

Tayari hat sich gut erholt und ist ein freundlicher, sozialer, anhänglicher und aufgeschlossener Galgo.

Tayari ging es nicht gut

​Die Zeit im Tierheim machte sich bemerkbar, Tayari wurde ruhiger, trauriger und er verlor mehr und mehr an Gewicht. Das hat uns veranlasst ihn nach Deutschland zu holen. In seiner Pflegestelle kann er sich erholen. Er wird sehr gut versorgt und nun hoffen wir auf die entscheidende Anfrage, darauf, dass sein Mensch ihn sieht und sich zusammen findet, was zusammen gehört.

Charakter

Es war dringend Zeit, dass Tayari umzieht. Im Pflegezuhause verhält sich Tayari sehr gut. Er ist erstaunt und erfreut über die warmen, weichen Liegeplätze und einen strukturierten Tagesablauf. Er braucht Ruhe und Routine.

Geräusche verunsichern ihn noch und er ist kein Hund für die Großstadt oder eine unruhige Umgebung oder sehr lebhafte Familie.
Er geht gerne in den Garten und braucht bis jetzt auch hier Ruhe und Zeit. Es wird deutlich, dass er sich binden und an einem Menschen orientieren möchte und wir hoffen, dass er bald seinen Menschen, sein Zuhause findet. Er orientiert sich eng an ‚seinem‘ Menschen, verhält sich auch fremden Menschen gegenüber aufgeschlossen.

Tayari ist freundlich, sozial, beginnt zu laufen und zu spielen, er hört gut auf seinen Namen und er nimmt Kontakt zu seinen Bezugspersonen auf. Er geht gut an der Leine und zieht nicht. Die Hundegefährten finden sein Gefallen und ein Hundefreund im neuen Zuhause wäre schön, vorausgesetzt er ist nicht zu wild, buttert ihn nicht unter und verhält sich ebenso freundlich wie Tayari selbst.

Was er mag:
Toben im Garten mit einem Hundegefährten.
Entspannen auf dem Sofa.

Was er nicht mag:
Regen, Wind, Kälte und Nässe, er verhält sich also galgotypisch.
Bellende, auch kleine Hunde bringen ihn durcheinander und ängstigen ihn.

Verhalten im Tierheim

Tayari ist schüchtern und wenn er mit den anderen Hunden zusammen ist still und ruhig. Er bewegt sich so gut wie gar, zeigt aber deutlich seine mentale Stärke, tonlos. Wenn er draussen im Auslauf ist, sucht er den Kontakt zu seinen Betreuerinnen und möchte gestreichelt werden.

Der Platz im Tierheim ist beengter geworden, es werden mehr Hunde und die Frage ‚aufnehmen oder nicht‘, stellt sich nicht.
Denn ’nicht aufnehmen‘ würde bedeuten der Hund kommt in eine Perrera und hat nur eine kurze ÜberlebensChance. So werden es mehr Hunde auf weniger Platz. Tayari muss seit einiger Zeit in der Gruppe auch mit einem recht durchsetzungsfähigen Rüden leben und der stellt immer wieder seine Position klar.

Tayari ist sehr verträglich und geht lieber einer Auseinandersetzung aus dem Weg, aber der andere hat ihn dennoch 2 x gebissen.

Und warum kann man den dann nicht aus der Gruppe nehmen ?
Weil es auch in einer anderen Gruppe genauso wäre. Es ist zu wenig Platz, es sind zu viele Hunde.

Tayari ist seit dem Vorfall eingeschüchtert und verunsichert, er bleibt in der Distanz und beobachtet.

Katze

KATZE

Bei den Katzen hat sich Tayari sehr ruhig und vorbildlich verhalten. Er wollte gerne spielen, die Katzen waren aber vorsichtig. Er hat sie beschnüffelt und die Katzen sind ihm durch die Füße gelaufen. Vor einer Adoption testen wir dies selbstverständlich erneut.

Tayari wird unterstützt von: Katja N. und Simone T. mit ihrem Praxisteam

Helfen auch Sie einem Hund mit Ihrer Patenschaft !

Mit Ihrer Patenschaft helfen Sie einem Hund ganz persönlich.
Ich übernehme eine Projekt Patenschaft
Ich übernehme eine Patenschaft für Shivani
Ich übernehme eine Patenschaft für Yontu
Ich übernehme eine Patenschaft für Jasha
Ich übernehme eine Patenschaft für Neah
previous arrow
next arrow
 
Ich übernehme eine Projekt Patenschaft
Ich übernehme eine Patenschaft für Shivani
Ich übernehme eine Patenschaft für Yontu
Ich übernehme eine Patenschaft für Jasha
Ich übernehme eine Patenschaft für Neah
previous arrow
next arrow
Shadow

der erste Schritt

Wir freuen uns über Ihre ernst gemeinte Anfrage und bitten um Verständnis, dass wir nur schriftliche Anfragen beantworten. Nach Ihrer Anfrage erhalten Sie unseren Fragebogen, anschließend führen wir ein ausführliches Telefonat in dem Sie uns und wir Ihnen offene Fragen beantworten.

Verhalten

Die Informationen zu den einzelnen Tieren sind stets auf dem aktuellen Stand, ebenso wie Bilder und Daten zu Größe, Alter etc. die wir nach bestmöglichem Wissen und nach tierärztlicher Einschätzung im Text vermerken.

Bitte bedenken Sie, dass sich ein Hund im Tierheim anders verhält als in einem Privathaushalt. Manche sind ruhiger, manche nervös, manche ängstlich, viele haben eine ungute Zeit auf der Strasse oder beim Jäger hinter sich. Es gelten andere Spielregeln bei 100 oder 200 Hunden, als in einer sicheren, vertrauten Umgebung mit fester Bezugsperson.

Wir beschreiben ein Verhalten, dass der Hund JETZT, im Tierheim zeigt. Die BetreuerInnen sind sehr engagiert, dennoch fehlt es oft an der nötigen Zeit, um jedem Hund die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die er braucht.

Rasseanteile

Fragen nach Rassenanteilen können wir nur bedingt beantworten, manchmal sind sie offensichtlich, manchmal nicht. Wichtiger ist uns und hoffentlich auch Ihnen der Charakter.

Gesundheit

Alle vorgestellten Hunde sind entwurmt, gechipt, geimpft, negativ auf so genannte Mittelmeerkrankheiten getestet und kastriert. Sie werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt und bei längerem Tierheimaufenthalt selbstverständlich auch nachgeimpft und nachgetestet.

Adoptionsvertrag & Kosten

Bitte lesen Sie dazu unsere Adoptionsinformationen

Jeder Cent hilft beim Projekt ‚warm & trocken‘

damit alle unsere Schützlinge warm & trocken untergebracht sind

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'.

Schließen