Tahiya

Galgomix
weiblich, kastriert
gestromt
geb. ca. 01.11.2016
Schulterhöhe 56 cm

Eine Spanierin wurde bei einem Ausflug aufs Land auf eine Obstkiste aufmerksam, aus der Geräusche zu hören waren. Beim Blick in die Kiste schauen Sie 8 Welpen an, die wohl genauso verblüfft waren, wie ihre Finderin. Jemand hatte die wenigen Wochen alten Mischlinge kurz vor Weihnachten ausgesetzt. Sie wurden im Tierheim aufgenommen und haben sofort die beste Unterstützung durch spezielle Nahrung erhalten. Es waren 7 Hündinnen und 1 Rüde.

Telefonzeiten 08362 922697

Mo - Fr:
12:00 - 12:30
17:30 - 18:30
Sa - So:
11:00 - 12:00
15:00 - 17:00

jetzt keine Telefonzeit

Charakter

Tahiya ist einzigartig, sagen ihre Betreuerinnen. Sie ist eine Galga vom Körperbau, nur bei der Schnauze hat sich ein uns unbekannter Vater durchgesetzt.
Tahiya ist brav, verschmust und aufmerksam. Sie ist sehr fröhlich und verspielt und ein wenig vorlaut. Sie spielt ohne Unterbrechung und kann sich bei entsprechender Zuwendung auch sehr brav und gut erzogen verhalten. T
Tahiya ist eine Persönlichkeit und verhält sich anfangs zurückhaltend, dann aufmerksam und dann siegt die Neugier.
Auch nachdem aus dem Welpen ein Junghund und aus dem Jundhund ein erwachsener Hund wurde, ist Tahiya unverändert verspielt und verhält sich wie ein Jundhund. Sie ist freundlich und sozial, lernfreudig und aufgeschlossen.

Und wie ist es mit anderen Hunden ?

Tahiya macht ihr Verhalten abhängig von ihrem Gegenüber. Ist es ein Hund der klar und nicht ängstlich ist, so wie Tayari, dann zeigt sie Respekt und erkennt ihn an. Tayari darf auch ihren Napf inspizieren. Wenn es aber einer ist, der eher jugendlich oder ängstlich ist, dann wittert sie ihre Chance und möchte auch mal was sagen. Sie möchte ein bisschen bestimmen, aber nicht sehr ausgeprägt. Das Verhalten bezieht sich nur auf die Fütterung. Mit allen Hunden ist sie freundlich, verspielt und verträglich. Ihr Gefährte im neuen Zuhause sollte also nicht ängstlich sein und dann wird Tahiya ein wunderbarer Begleiter für Mensch und Tier.

Katze

Tahiya hat sich bei den Katzen gut verhalten, eigentlich galt ihr Interesse mehr dem Futternapf, als den Katzen selbst. Sie hat sie kurz angeschaut und sich dann problemlos im Katzengehege bewegt. Auch bei weiteren besuchen war das Verhalten gleich. Katzen sind o.k., aber Katzenfutter ist interessanter.

Tahiya wird unterstützt von ihrem Patenteam: Ellen W. und Harry R.
Helfen auch Sie einem Hund mit Ihrer Patenschaft !

Mit Ihrer Patenschaft helfen Sie einem Hund ganz persönlich.
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Shadow
Slider

diese Geschwister haben schon ihr Zuhause gefunden

previous arrow
previous arrow
next arrow
next arrow
Slider
der erste Schritt

Wir freuen uns über Ihre ernst gemeinte Anfrage und bitten um Verständnis, dass wir nur schriftliche Anfragen beantworten. Nach Ihrer Anfrage erhalten Sie unseren Fragebogen, anschließend führen wir ein ausführliches Telefonat in dem Sie uns und wir Ihnen offene Fragen beantworten.

Verhalten

Die Informationen zu den einzelnen Tieren sind stets auf dem aktuellen Stand, ebenso wie Bilder und Daten zu Größe, Alter etc. die wir nach bestmöglichem Wissen und nach tierärztlicher Einschätzung im Text vermerken.

Bitte bedenken Sie, dass sich ein Hund im Tierheim anders verhält als in einem Privathaushalt. Manche sind ruhiger, manche nervös, manche ängstlich, viele haben eine ungute Zeit auf der Strasse oder beim Jäger hinter sich. Es gelten andere Spielregeln bei 100 oder 200 Hunden, als in einer sicheren, vertrauten Umgebung mit fester Bezugsperson.

Wir beschreiben ein Verhalten, dass der Hund JETZT, im Tierheim zeigt. Die BetreuerInnen sind sehr engagiert, dennoch fehlt es oft an der nötigen Zeit, um jedem Hund die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die er braucht.

Rasseanteile

Fragen nach Rassenanteilen können wir nur bedingt beantworten, manchmal sind sie offensichtlich, manchmal nicht. Wichtiger ist uns und hoffentlich auch Ihnen der Charakter.

Gesundheit

Alle vorgestellten Hunde sind entwurmt, gechipt, geimpft, negativ auf so genannte Mittelmeerkrankheiten getestet und kastriert. Sie werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt und bei längerem Tierheimaufenthalt selbstverständlich auch nachgeimpft und nachgetestet.

Adoptionsvertrag & Kosten

Bitte lesen Sie dazu unsere Adoptionsinformationen

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen