Navid

 

Galgo, männlich, kastriert, braun schwarz gestromt,
~ 30.07.15 geb., Schulterhöhe 64 cm.

Der junge Galgo schloss sich Spaziergängern und ihrem Hund auf dem Land an. Er trug einen Strick um den Hals und war offensichtlich seinem ‚Halter‘ entwischt. Navid war in keinem guten Zustand, voller Parasiten, abgemagert und verängstigt. Trotz seiner Erfahrung mit Menschen ist er ausgesprochen fröhlich und verspielt und sehr freundlich mit Menschen.

 

 

Navid ist neugierig und sozial mit anderen Hunden, aber nicht unterwürfig oder eingeschüchtert, wie es so oft bei Hunden der Fall ist, wenn sie beim Jäger oder Zigeuner gelebt haben.

Er ist ein sehr sensibler Hund und nur richtig zufrieden, wenn er in menschlicher Gesellschaft ist. Am liebsten mag er es, wenn er gestreichelt wird und man ihm dabei etwas erzählt. Navid geht gut an der Leine und mag die Spaziergänge mit einem Freiwilligen,
außerhalb des Tierheims, wofür leider zu wenig Zeit bleibt.

 

 

Navid ist ein junger Galgo, sympathisch und sehr anhänglicher mit Spiel- und Bewegungsdrang. Ein weiterer Hund im neuen Zuhause würde ihm gut gefallen, einer, der Lust auf Spiel und Spaß hat und dazu noch ein ausgewogenes Maß an  menschlicher Zuwendung, dann ist Navid glücklich.

 

 

Telefonzeiten 08362 922697

Mo - Fr:
12:00 - 12:30
17:30 - 18:30
Sa - So:
11:00 - 12:00
15:00 - 17:00

jetzt keine Telefonzeit

Navid und die Folgen seiner Freude

Dezember 2017: Navid wedelt und wedelt und wedelt und spielt sehr dynamisch und rennt und – plötzlich war die Rute abgeknickt. Eine sofortige Untersuchung und Diagnose mittels Roentgenbild ergab: ein Teil der Rute ist nicht mehr zu retten.  Es erfolgte eine Teilamputation der letzten sechs Schwanzwirbel. Nun ist Navid in der MedStation, verbunden und unter Aufsicht und muss Ruhe einhalten. Das ist die grösste Herausforderung für ihn. Wir wünschen ihm sehr, dass er bald seinen Menschen findet und dann mit mehr Platz um sich herum seiner Freude Ausdruck verleihen kann.

Januar 2018: Nach 14 Tagen hat die Heilung gute Fortschritte gemacht, aber…der Hund hat so viel Freude ins sich und er zeigt sie so sehr, dass er sich beim Starkwedeln erneut eine Fraktur zugezogen hat. Nun ist die Rute noch umfassender verbunden, noch weicher gepolstert und wir hoffen, eine Amputation vermeiden zu können. Vielleicht darf er doch bald Zuhause wedeln und die Gefahr ist gebannt?

April 2018: Navid hat seine Rute behalten, dank intensiver Pflege konnte eine Amputation vermieden werden ! Danke, wieder einmal, an unsere engagierten und nimmermüden spanischen Tierfreunde, die in endloser Geduld Verbände anlegen und wechseln.

wedeln ja, aber vorsichtig

Januar 2018: Es geht Navid langsam besser und dank der unermüdlichen Versorgung seiner Lieblingsbetreuerin konnte für den Moment eine Amputation vermieden werden. Es ist natürlich extrem schwer in einem Tierheim die Kontrolle über Navids Extremwedeln zu behalten, aber wir bleiben zuversichtlich.
Februar 2018: Die Rute konnte gerettet werden, nicht vollständig, aber zum grössten teil. Die letzten 6 Schwanzwirbel wurden amputiert.

Wo ist sein Zuhause ?

Februar 2018: Die Wunden heilen, die Bewegungseinschränkung ist suboptimal. Wo ist sein Zuhause ? Er möchte sich einem Menschen anschließen, idealerweise auch einem Hundegefährten.

KATZE

Keine Erfahrung.
der erste Schritt

Wir freuen uns über Ihre ernst gemeinte Anfrage und bitten um Verständnis, dass wir nur schriftliche Anfragen beantworten. Nach Ihrer Anfrage erhalten Sie unseren Fragebogen, anschließend führen wir ein ausführliches Telefonat in dem Sie uns und wir Ihnen offene Fragen beantworten.

Verhalten

Die Informationen zu den einzelnen Tieren sind stets auf dem aktuellen Stand, ebenso wie Bilder und Daten zu Größe, Alter etc. die wir nach bestmöglichem Wissen und nach tierärztlicher Einschätzung im Text vermerken.

Bitte bedenken Sie, dass sich ein Hund im Tierheim anders verhält als in einem Privathaushalt. Manche sind ruhiger, manche nervös, manche ängstlich, viele haben eine ungute Zeit auf der Strasse oder beim Jäger hinter sich. Es gelten andere Spielregeln bei 100 oder 200 Hunden, als in einer sicheren, vertrauten Umgebung mit fester Bezugsperson.

Wir beschreiben ein Verhalten, dass der Hund JETZT, im Tierheim zeigt. Die BetreuerInnen sind sehr engagiert, dennoch fehlt es oft an der nötigen Zeit, um jedem Hund die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die er braucht.

Rasseanteile

Fragen nach Rassenanteilen können wir nur bedingt beantworten, manchmal sind sie offensichtlich, manchmal nicht. Wichtiger ist uns und hoffentlich auch Ihnen der Charakter.

Gesundheit

Alle vorgestellten Hunde sind entwurmt, gechipt, geimpft, negativ auf so genannte Mittelmeerkrankheiten getestet und kastriert. Sie werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt und bei längerem Tierheimaufenthalt selbstverständlich auch nachgeimpft und nachgetestet.

Adoptionsvertrag & Kosten

Bitte lesen Sie dazu unsere Adoptionsinformationen

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen