Majida

Galga (w)
schwarz-weiß
geb. ~ 09.07.2018
Schulterhöhe 55 cm (nicht ausgewachsen)

Aufmerksame Anwohner beobachten zwei Galgos auf Futtersuche. Immer wieder suchen sie Mülltonnen und Container auf und sind dann schnell wieder verschwunden. Die Anwohner informieren die Tierschützer, die sich abends einfinden, beobachten und den Galgos folgen. Ausserhalb der Stadt auf dem Land ist der Rückzugsort der zwei Galgos.

Die Tierschützerin folgt den beiden Hunden und nach einem Kilometer kommt die Überraschung: im Gebüsch sitzen acht Welpen ! Die Kleinen ließen sich problemlos einfangen, der Galgorüde Tage später und die Hündin erst Wochen später, verletzt.

Wie gut, dass wir eine Quarantänestation gebaut haben ! Die Welpen konnten gut versorgt werden: eine Immunstärkung erfolgte, Welpennahrung und spezielle Aufbaukost halfen beim der Aufzucht. Der anfängliche Durchfall stellte sich als Folge der starken Verwurmung heraus. 

Telefonzeiten 08362 922697

Mo - Fr:
12:00 - 12:30
17:30 - 18:30
Sa - So:
11:00 - 12:00
15:00 - 17:00

jetzt keine Telefonzeit

 

Majida wartet in Deutschland (Bayern)

Die Situation in Spanien: Der Winter naht, die Temperaturen sinken, erste Schneefälle, die Kälte, das Wissen, dass sie einen Aussenzwinger haben, machte uns Bauchschmerzen. Wie soll man eine Entscheidung treffen, wenn alle Hilfe brauchen ? Ausschlaggebend dafür, dass Majida nach Deutschland reisen durfte war, dass sie die Kleinste im Wurf war.

jung, dynamisch und sehr charmant

Ein junger Galgo – damit ist alles gesagt, aber nicht bei Majida. Sie ist keineswegs umtriebig und rund um die Uhr in Bewegung, ganz im Gegenteil. Sie hat ihre Spielzeiten, kann sich gut beschäftigen und sobald ihre gelbe Krake in Sicht ist rennt sie im Garten wie ein Wiesel, wirft die Krake in die Luft, fängt sie wieder auf und los geht’s. Manchmal ist die Krake unterwegs auch verschwunden, sitzt in einer Hecke oder versteckt sich sonstwo, aber Majida sucht und findet und weiter geht’s. Nach einer Weile erklärt sie das Spiel für beendet, geht rein,  ist zufrieden und müde. Überhaupt hat sie schnell den Rhythmus in der Pflegefamilie verstanden. Es gibt Spielzeiten, Toberunden, Ruhezeiten.

Majida ist lebhaft, verspielt, interessiert, neugierig, sehr lieb mit anderen Hunden. Sie weiß jeden ihrer derzeitigen Gefährten gut einzuschätzen: mit dem einen spielt sie, bei dem anderen findet sie Schutz und mit einem geht es wild über Tisch und Bänke…
Sie ist ein junger Hund, aber keinesfalls 24 Stunden in Action. Sie hat durchaus Ruhezeiten und sie schläft nachts durch 🙂

Majida ist ein Schatz und sie sucht ein Zuhause bei Menschen die sensibel sind und ihr sanft und ruhig begegnen. Ideal wäre ein bereits vorhandener Galgo (oder Podenco) im neuen Zuhause, denn sie schätzt die Zweisamkeit sehr. Von ihr aus dürfen auch gern schon 2 oder 3 Gefährten da sein, einer zum Spielen, einer zum Kuscheln.

eher der kleine Tiger als Pipi Langstrumpf

Majida passt eher in ein Buch von Janosch als eines von Astrid Lindgren. Sie ist eine stille und ruhige Hündin und kann ganz gut liegen, schlafen oder beobachten. ‚Oh wie schön ist Panama‚ würde ihr sicher gut gefallen. Erzählen mag sie sowieso. Nun fehlt uns nur noch jemand, der ihr ein dauerhaftes Zuhause gibt.

Übrigens hat sie schon viel gelernt: die anfänglichen Ängste vor Autos sind gewichen, sie geht gut an der Leine, reagiert wie der Blitz auf die Hundepfeife und ist einfach (sagten wir das schon ?) ein Schatz !

kann sie denn nicht einfach bleiben ?

Nein.
Sie ist ein Pflegehund und wir geben ihr gern ein Zuhause auf Zeit, aber dauerhaft braucht sie ihre Menschen, ein eigenes Zuhause. 

Majidas Top Ten

Auf Platz 1 liegt zweifellos das haushaltsübliche Spültuch, dicht gefolgt vom Spülschwamm (Platz 2) und dem (Platz 3) Geschirrtrockentuch. Ihr entgeht keines dieser Küchenutensilien und wenn sie in Reichweite sind werden sie apportiert, geschüttelt, geworfen und die Überlebensdauer ist begrenzt.


Auf Platz 4 liegen Tücher und Schals. Sie werden freudig hüpfend durch die Wohnung gezogen. Schöner Nebeneffekt: Staubpartikel haben keine Chance. Sie macht die Schals übrigens nicht kaputt.
Auf Platz 5 hat es die Kauwurzel geschafft. Majida kann sich stundenlang damit beschäftigen. Das erhöht die Überlebenschance sämtlicher Stofftiere erheblich.
Auf Platz 6 sind Hinterläufe der anderen tierischen Mitbewohner, vor allem wenn sie schwarz und gross sind. Das ist ein Spaß wenn Shabandor hüpft und springt und vor Vergnügen ganz aus dem Häuschen ist, zumindest scheint Majida das zu denken. 
Platz 7 und 8 belegt die Nahrungsaufnahme.
Platz 9 ist Entspannen. Sie dreht sich auf den Rücken, alle viere nach oben und schläft nachdem alle vorderen Plätze abgearbeitet wurden. Platz 10 ist Zuwendung, die ihr auch sehr wichtig ist. 
Vielleicht ist auch die Nahrungsaufnahme auf Platz 5 und die Hinterbeine auf 4 ? Ach finden Sie es doch selbst heraus ! Und die Krake muss auch noch irgendwo auf die vorderen Plätze. 

Katze

Das Zusammenleben mit Katzen ist problemlos. Nun gut, die Katzen geben völlig irreführende Informationen, wedeln und sind dann irritiert wenn Majida das als Spielaufforderung ansieht. Die Kommunikation ist verbesserungswürdig, aber die Katzen unterrichten Majida unermüdlich und Majida findet das alles hochspannend und ist freundlich und jederzeit bereit doch zu spielen.

Majida wird unterstützt von ihrem Patenteam: Birgit F. und Ilona B.
previous arrow
previous arrow
next arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
der erste Schritt

Wir freuen uns über Ihre ernst gemeinte Anfrage und bitten um Verständnis, dass wir nur schriftliche Anfragen beantworten. Nach Ihrer Anfrage erhalten Sie unseren Fragebogen, anschließend führen wir ein ausführliches Telefonat in dem Sie uns und wir Ihnen offene Fragen beantworten.

Verhalten

Die Informationen zu den einzelnen Tieren sind stets auf dem aktuellen Stand, ebenso wie Bilder und Daten zu Größe, Alter etc. die wir nach bestmöglichem Wissen und nach tierärztlicher Einschätzung im Text vermerken.

Bitte bedenken Sie, dass sich ein Hund im Tierheim anders verhält als in einem Privathaushalt. Manche sind ruhiger, manche nervös, manche ängstlich, viele haben eine ungute Zeit auf der Strasse oder beim Jäger hinter sich. Es gelten andere Spielregeln bei 100 oder 200 Hunden, als in einer sicheren, vertrauten Umgebung mit fester Bezugsperson.

Wir beschreiben ein Verhalten, dass der Hund JETZT, im Tierheim zeigt. Die BetreuerInnen sind sehr engagiert, dennoch fehlt es oft an der nötigen Zeit, um jedem Hund die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die er braucht.

Rasseanteile

Fragen nach Rassenanteilen können wir nur bedingt beantworten, manchmal sind sie offensichtlich, manchmal nicht. Wichtiger ist uns und hoffentlich auch Ihnen der Charakter.

Gesundheit

Alle vorgestellten Hunde sind entwurmt, gechipt, geimpft, negativ auf so genannte Mittelmeerkrankheiten getestet und kastriert. Sie werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt und bei längerem Tierheimaufenthalt selbstverständlich auch nachgeimpft und nachgetestet.

Adoptionsvertrag & Kosten
Bitte lesen Sie dazu unsere Adoptionsinformationen

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!