Lahja

Galga (w)

schwarz weiß

geb. ~ 09.07.2018

Schulterhöhe 61 cm 

Charakter

Lahja ist der Typ ‚Michel aus Lönneberga‘. Sie hat Ideen, häufig und das bringt sie dann leider auch in die ein oder andere blöde Situation. Sie ist lustig, lebhaft, beweglich, neugierig und braucht dringend ein gutes Zuhause, in dem sie spielen und unbeschwert leben darf.
Lahja hat, genau wie ihre Geschwister, auch eine grosse Portion Vorsicht und Schreckhaftigkeit von Mutter Tadisa und Vater Tembani mit auf den Weg bekommen. So ist im zukünftigen Zuhause auch wichtig, dass die neuen Halter ihr behutsam begegnen und sie langsam an den neuen Hundealltag heranführen.
Begünstigend wirkt sich ihr langer Aufenthalt in der MedStation aus. Bedingt durch die Verletzung hat sie so mehr Kontakt zu ihren Bezugspersonen und zum Tierarzt und Pflegepersonen, kennt den Spaziergang an der Leine und verhält sich sehr gut. Es ist aber keine Dauerlösung im abgegrenzten Bereich zu leben, sie braucht dringend ein Zuhause. In die Gruppe können wir sie noch nciht integrieren, weil sie wahrscheinlich voller Übermut auf die nächste Verletzung zusteuern würde, aber sie darf alleine in den Freilauf und sich bewegen.

Vorgeschichte

Aufmerksame Anwohner beobachten zwei Galgos auf Futtersuche. Immer wieder suchen sie Mülltonnen und Container auf und sind dann schnell wieder verschwunden. Die Anwohner informieren die Tierschützer, die sich abends einfinden, beobachten und den Galgos folgen. Ausserhalb der Stadt auf dem Land ist der Rückzugsort der zwei Galgos.

Die Tierschützerin folgt den beiden Hunden und nach einem Kilometer kommt die Überraschung: im Gebüsch sitzen acht Welpen ! Die Kleinen lassen sich problemlos einfangen, der Galgorüde auch, aber die Hündin läuft davon. Abend für Abend wurde sie gefüttert, aber sie ließ sich trotz Lebendfalle erst Tage später einfangen.

Wie gut, dass wir eine Quarantänestation gebaut haben ! Die Welpen erhalten nun die beste Unterstützung. Eine Immunstärkung erfolgte bereits, Welpennahrung und spezielle Aufbaukost erhalten sie ebenfalls. Dennoch müssen wir nun ein paar Tage die Daumen drücken, dass sie fit und gesund sind. Die meisten Welpen kommen mit Durchfall und Wurmbauch. Nach der Entwurmung und einigen Tagen der Beobachtung können wir mehr sagen.

Verletzung im März 2019

Im März 2019 hat sich Lahja beim Spielen verletzt und sich eine grosse Wunde zugezogen. Muskeln und Gewebe wurden verletzt, sie wurde sofort in die Tierklinik gebracht und in einer langwierigen Operation versorgt. In der MedStation kann sie sich erholen, wobei sie das nicht wirklich einsieht. Nur noch wenig Bewegung und nur noch an der Leine ? Das gefällt ihr gar nicht.

April 2019: Die Wundheilung vollzieht sich sehr zögerlich. Lahja ist weiterhin getrennt von den anderen Hunden untergebracht, regelmässige Wundversorgung und Ruhe reichen nicht aus, so dass eine weitere Operation (Hautverpflanzung) notwendig wird, um den Prozeß der Wundheilung zu verkürzen. 
Am 11.04.19 wurde Lahja erneut operiert. Die OP ist gut verlaufen und wir hoffen nun auf eine baldige Heilung und auf ein eigenes Zuhause.

24.04.19 Leider hat sich Lahja wenige Tage nach der OP die Wunde wieder aufgerissen! Sie wird täglich frisch verbunden, muss einen Trichter tragen, ist in der medizinischen Station und trotz all der Vorsichtsmaßnahmen hat sie Anfang Mai erneut den Verband abgeknabbert und sich die Wunde wieder aufgerissen, zum 2.ten Mal. Es ist einfach eine schwierige Situation: ein junger Hund im Tierheim, die notwendige Beobachtung, die Langeweile – all das ist keine gute Kombination.

Mai 2019 Die Wundheilung geht gut voran. Lahja befindet sich immer noch in der Medizinischen Station um eine Ruhigstellung zu gewährleisten. Lahja gefällt das nicht so gut, verständlich, ein junger Hund möchte sich bewegen.

Juli 2019: Es geht aufwärts ! Lahja erholt sich, die Wunde verheilt langsam, sie darf sich allein und stundenweise im Auslauf bewegen.

 

Katze

Lahja hat die Katzen im Mai 2019 kennen gelernt, hat sich sehr aufgeschlossen verhalten, wollte mit ihnen spielen und schmusen.

Lahja wird unterstützt von ihrem Patenteam: Daniela L. und Gerd Sch.

die Familie: Tadisa (Mutterhündin), Tembani (Vater) und die Geschwister

der erste Schritt

Wir freuen uns über Ihre ernst gemeinte Anfrage und bitten um Verständnis, dass wir nur schriftliche Anfragen beantworten. Nach Ihrer Anfrage erhalten Sie unseren Fragebogen, anschließend führen wir ein ausführliches Telefonat in dem Sie uns und wir Ihnen offene Fragen beantworten.

Verhalten

Die Informationen zu den einzelnen Tieren sind stets auf dem aktuellen Stand, ebenso wie Bilder und Daten zu Größe, Alter etc. die wir nach bestmöglichem Wissen und nach tierärztlicher Einschätzung im Text vermerken.

Bitte bedenken Sie, dass sich ein Hund im Tierheim anders verhält als in einem Privathaushalt. Manche sind ruhiger, manche nervös, manche ängstlich, viele haben eine ungute Zeit auf der Strasse oder beim Jäger hinter sich. Es gelten andere Spielregeln bei 100 oder 200 Hunden, als in einer sicheren, vertrauten Umgebung mit fester Bezugsperson.

Wir beschreiben ein Verhalten, dass der Hund JETZT, im Tierheim zeigt. Die BetreuerInnen sind sehr engagiert, dennoch fehlt es oft an der nötigen Zeit, um jedem Hund die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die er braucht.

Rasseanteile

Fragen nach Rassenanteilen können wir nur bedingt beantworten, manchmal sind sie offensichtlich, manchmal nicht. Wichtiger ist uns und hoffentlich auch Ihnen der Charakter.

Gesundheit

Alle vorgestellten Hunde sind entwurmt, gechipt, geimpft, negativ auf so genannte Mittelmeerkrankheiten getestet und kastriert. Sie werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt und bei längerem Tierheimaufenthalt selbstverständlich auch nachgeimpft und nachgetestet.

Adoptionsvertrag & Kosten
Bitte lesen Sie dazu unsere Adoptionsinformationen

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'.

Schließen