Chipo

Podencomix, rot weiss, männlich, geb. ~ 10.07.2013, Schulterhöhe 50 cm.

 

 

Chipo wurde mit einem Seil um den Hals und

an einer Kette festgebunden aufgefunden.

Der junge Mann der das beobachtete, wartete zunächst eine Weile ob der Halter ihn wohl wieder befreien würde,
aber er ging weg und überließ den völlig verängstigtem Hund seinem Schicksal.
Der junge Mann zögerte nicht und befreite Chipo, rief im Tierheim an und bat um Hilfe.
Schön, dass es Menschen gibt die Mut, Tierliebe und Handlungsbereitschaft zeigen !

Chipo zeigt sich als sehr aufgeschlossen.

Er ist Menschen zugewandt und freundlich.
Er hat die ersten Tage nicht gefressen und war verunsichert, das ist aber mehr als verständlich.
Er freut sich wenn sich jemand mit ihm beschäftigt und weint, wenn die Betreuerin wieder geht.

Mit den anderen Hunden ist er verspielt und sozial und ein wenig unterwürfig.
Was ihm gar nicht gefällt ist die Kälte, denn leider haben wir in Spaniens Bergen Minusgrade, Schnee oder Regen.

Chipo wird als Podenco höchstwahrscheinlich irgendwann seine jagdlichen Fähigkeiten entdecken.
Die neuen Halter sollten Freude daran haben, den jungen Hund auszulasten, ohne ihn zu überfordern.

Chipo = Beschäftigung, Auslastung, Training, verantwortungsvoller Umgang mit Freilauf und das Bewusstsein,
dass ein jagdlich durch seine Vorfahren geprägter Hund kein Bernhardiner ist und nicht einfach ‚mitläuft‘.

 

KATZE

Keine Erfahrung
der erste Schritt

Wir freuen uns über Ihre ernst gemeinte Anfrage und bitten um Verständnis, dass wir nur schriftliche Anfragen beantworten. Nach Ihrer Anfrage erhalten Sie unseren Fragebogen, anschließend führen wir ein ausführliches Telefonat in dem Sie uns und wir Ihnen offene Fragen beantworten.

Verhalten

Die Informationen zu den einzelnen Tieren sind stets auf dem aktuellen Stand, ebenso wie Bilder und Daten zu Größe, Alter etc. die wir nach bestmöglichem Wissen und nach tierärztlicher Einschätzung im Text vermerken.

Bitte bedenken Sie, dass sich ein Hund im Tierheim anders verhält als in einem Privathaushalt. Manche sind ruhiger, manche nervös, manche ängstlich, viele haben eine ungute Zeit auf der Strasse oder beim Jäger hinter sich. Es gelten andere Spielregeln bei 100 oder 200 Hunden, als in einer sicheren, vertrauten Umgebung mit fester Bezugsperson.

Wir beschreiben ein Verhalten, dass der Hund JETZT, im Tierheim zeigt. Die BetreuerInnen sind sehr engagiert, dennoch fehlt es oft an der nötigen Zeit, um jedem Hund die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die er braucht.

Rasseanteile

Fragen nach Rassenanteilen können wir nur bedingt beantworten, manchmal sind sie offensichtlich, manchmal nicht. Wichtiger ist uns und hoffentlich auch Ihnen der Charakter.

Gesundheit

Alle vorgestellten Hunde sind entwurmt, gechipt, geimpft, negativ auf so genannte Mittelmeerkrankheiten getestet und kastriert. Sie werden regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt und bei längerem Tierheimaufenthalt selbstverständlich auch nachgeimpft und nachgetestet.

Adoptionsvertrag & Kosten

Bitte lesen Sie dazu unsere Adoptionsinformationen