Zuhause angekommen

Mayala !

 

gerade angekommen

 

neugierig und gespannt auf das was kommt

Der neue Lebensabschnitt kann beginnen !

♥  Danke   an unsere spanischen Tierfreunde, die uns wieder ein Lebewesen anvertraut haben. Auch wenn ein Tierheim nur ein Zuhause auf Zeit sein soll, so entstehen doch Bindungen. Es gibt freiwillige Helfer, die sich um die Tiere kümmern und meistens hat einer von ihnen einen Vierbeiner besonders ins ein Herz geschlossen. Die schönste Nachricht ist dennoch ‚dieser Hund wird Zuhause erwartet‘. Alle die sich im Tierheim engagieren, die ihre Freizeit dort verbringen und nicht müde werden sich einzusetzen wissen, kaum ist einer ausgezogen, steht schon der nächste vor der Tür. Wir sind uns bewusst, dass sie sehr viel leisten und es dann nach der Reise ins neue Zuhause an uns liegt, ihnen eine Freude von Bildern und Nachrichten zu machen.

Wir machen uns auch immer wieder bewusst, dass sehr viel Vertrauen in uns und in Sie als neue Halter gesetzt wird, Vertrauen darauf, dass wir gut für den Hund sorgen und sich alle Mühen und Rettungsaktionen gelohnt haben, weil das Happy End jeden Trennungsschmerz vergessen lässt

♥  Danke   an Mayalas Adoptantin für ihr erneutes Vertrauen in PiN !

Hintergrundinformationen zur Reise

Wie ist das eigentlich…  

mit der Reise ? Hintergrundinfos:

einige Wochen vorher > Vorbereitung des Hundes,
d.h. Impfstatus überprüfen und ergänzen, umfassender Labortest, Tierarzt-Check
Vorbereitung der neuen Halter, d.h. umfassende Adoptionsinformationen, alles, was wichtig ist vor und nach der Akunft

einige Tage vor der Reise > Traces Papiere beantragen, Amtstierarzt untersucht den Hund, überprüft die Papiere, stellt ein Gesundheitszeugnis aus, bescheinigt die Reisefähigkeit

2 Tage vorher > Vorbereitung der Box, Reisepapiere ausstellen

der Reisetag beginnt für Mensch und Tier ca. 5 Stunden vor dem geplanten Abflug, konkret:
01:00 Uhr > aufstehen
02:00 Uhr > im Tierheim Box und Hund fertig machen zur Reise
02:30 Uhr > Abfahrt Richtung Flughafen
04:30 Uhr > Ankunft am Flughafen, Papiere vorlegen, Hund anmelden, Ticket bezahlen
06:11 Uhr > Abflug
08:40 Uhr > Ankunft 

Während der gesamten Zeit sind alle miteinander verbunden:

Flugpate, Spanier, Halter und PiN-Vorstand. Es findet ein enger Austausch statt, der Hund wird mental begleitet und alle warten dann auf den ersten Anruf der neuen Halter, noch im Auto, bevor es nach Hause geht. Die spanischen Tierfreunde sind erst dann entspannt und wissen: alles ist gut. So eine durchwachte Nacht ist für alle eine Herausforderung, aber immer wieder die schönste Art auf Schlaf zu verzichten. Nach der Ankunft warten wir dann ebenso wie Sie auf die ersten Fotos, lösen das Rätsel auf und freuen uns am Happy End teilhaben zu dürfen.

Danke

an die Paten: Elke und Corinna
Es ist mehr als ein finanzieller Beitrag, den die Paten geleistet haben.
Auch mit ihrer positiven Energie  begleiten Sie einen Vierbeiner auf seinem Weg.

 Danke an den Flugpaten für das sichere nach Hause begleiten.
 Danke an unsere Mitglieder und Spender – für Ihre Unterstützung und Ihren Rückhalt.

 Danke an die Adoptanten, treue PiN Rosinen, die sich für Mayala entschieden haben. 

 

Der Hundenapf steht im Napfständer, das Essen für die Menschen steht auf dem Tisch. Soweit die Theorie. Mayala fand: ‚Ich schau mir das mal an und wenn ich sowieso schon auf dem Tisch stehe, kann auch eine Wurst mitnehmen.‘  Die am Tisch sitzenden (!) Halter waren überrascht und haben es mit Humor genommen. 

 

neugierig und gespannt auf das was kommt

Mayala ist Daheim

die Geschichte

Mayala wurde von einem Spanier gefunden, d.h. sie schloss sich ihm am Stadtrand an, begleitet ihn bis zum Auto, sprang rein und rollte sich auf dem Sitz zusammen. Er war ziemlich erstaunt und die Hündin zum Tierheim chauffiert. Mayala stieg aus und fand: das ist gut hier. Regelmässiges Essen, jede Menge nette Menschen und Artgenossen zum Spielen, das gefällt !

Mayala ist sehr fröhlich und verschmust, aufgeschlossen Menschen gegenüber und neugierig darauf andere kennen zu lernen. Sie schätzt die Zuwendung und schaut erwartungsvoll, immer in der Hoffnung jemand findet Zeit für sie.
Als sie aufgenommen wurde zeigte sie ein auffälliges im Kreis drehen, sicherlich bedingt durch die bisherige Haltung auf sehr engem Raum. Nach kurzer Zeit im Tierheim legte sich das Verhalten und nur noch selten, wenn sie sehr nervös ist, zeigt sich das im Kreis drehen im Ansatz.2 1/2 Jahre hat sie im Tierheim verbracht, dann kam ihre Anfrage und dann ging alles ganz schnell und Mayala durfte nach Hause.

Die Reise in Coronazeiten ist aufregend, immer in der Unsicherheit ob alles klappt, ob die Reisebeschränkungen nicht greifen, ob ein Hund fliegen darf.

Mayala kam Zuhause an und befand: noch besser als im Tierheim ! Jetzt sogar mit luxuriöser Unterbringung, Sofa, Decken, sehr freundliche Menschen, hoch erfreute Hundegefährten – der neue Lebensabschnitt kann beginnen.

Reaktionen

unserer Mitglieder, Paten und Homepagebesucher

☀️

Liebe Mayala, du hast es geschafft, du bist zu Hause! Alles Gute für dich und deine Familie, ich freue mich sehr für euch!

🍀

Liebe Malaya, wie schön dass Du in Dein zu Hause reisen durftest und schon alles für gut befunden hast! Wir wünschen Dir viele schöne Momente mit Deinen zwei- und vierbeinigen Gefährten. Mögt ihr eine tolle Zeit miteinander verbringen.

☀️

Liebe Mayala. Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Zuhause! Ich wünsche dir eine wunderbare Zeit mit deinen Menschen und Gefährten. Schön das du es geschafft hast! Allen, die dieses Glück möglich gemacht haben vielen Dank. Ihr seid wahre Helden in dieser Zeit. Danke und alles Liebe!

🍀

Liebe Mayala, das ist eine tolle Nachricht und ich freue mich sehr für dich und deine Menschen. Habt eine lange, spannende Zeit miteinander. Es ist so schön zu sehen, das die Chancen auf ein eigenes Zuhause trotz Corona wieder in Reichweite rücken!

☘️

Klasse, so kann es gerne weiter gehen. Hab ein langes Leben in Geborgenheit und Vertrauen, liebe Mayala! Dein offenes Wesen ist die beste Voraussetzung für alles, was dich und deine Menschen glücklich macht.

☀️

Wieder eine so schöne Nachricht, jetzt ist auch Mayala zu Hause. Ich freue mich sehr und wünsche dir mit deiner Familie eine wunderbare Zeit.

☘️

Das freut uns wirklich sehr, liebe Mayala, dass du deine Familie gefunden hast. Dir, deinen Menschen und deinen Hundegefährten wünschen wir eine gute und schöne gemeinsame Zeit !!

🍀

Und nochmal eine große Freude,das Mayala in ihr neues Zuhause reisen konnte. Unglaublich, wie ihr und die Spanier dies im Moment alles schafft. Liebe Mayala,ich wünsche Dir und Deinen Menschen eine wunderbare Zukunft.

☀️

Liebe Mayala, du bist zu Hause, ich freue mich sehr für dich. Liebe Familie, ihr habt einen Schatz gefunden und ich wünsche euch eine tolle gemeinsame Zeit! Danke an alle, die dieses Glück möglich gemacht haben.

▼ Teilen Sie Ihre Freude doch einfach mit uns (klick) ► ✉

wenn ja, folgt eine weitere Mail zur Bestätigung (Double-opt-in)
https://www.podenco-in-not.de/datenschutz/

Und wo sind all die anderen, die ein Zuhause gefunden haben ?

Sie finden den zuletzt adoptierten Hund, ebenso wie alle anderen bei
Daheim

Rosine gefunden - was bedeutet das eigentlich ? ►

Irgendwann haben wir mal eine Mail verschickt und unsere Mitglieder wissen lassen, dass wir für einen Hund ganz besondere Menschen gefunden haben, die Rosinen im grossen Kuchen sozusagen. Seitdem hat sich das ein wenig selbstständig gemacht und so sind die Rosinenmenschen entstanden.
Wir sind stolz und glücklich, dass es immer wieder gelingt, solche Rosinen zu finden, immerhin gibt es einfachere Wege einen Hund aufzunehmen, mit weniger Fragen und weniger Interesse an seinem neuen Leben. Es gibt unzählige Hunde bei Organisationen, Vereinen, in Kleinanzeigenmärkten und im Internet und wir haben das Glück, dass sich ab und an eine Rosine aus dem Kuchen traut und sagt ‚ja, ich will‘.
Viele unserer Schützlinge müssen lange warten, weil einfach der passende Halter bei den Anfragen nicht dabei ist. Natürlich können Sie jetzt sagen ‚die haben Nerven‚. Ja, haben wir und dazu eine grosse Portion Verantwortungsgefühl und das Wissen, dass unsere spanischen Kooperationspartner gut auf die Tiere achten und mit der Hilfe der Paten und Spender sind sie gut versorgt. Und deshalb denken wir auch nicht, dass ‚Hauptsache raus aus Spanien‘ die Lösung aller Probleme ist. Dazu können Sie mehr an anderer Stelle lesen.

PiN Post

error: Achtung: Kopierschutz beachten !!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'.

Schließen